Kup- und Schwarzgurtprüfung der „Taekwondo Tiger“ Hochspeyer
Mit Bravur bestanden

Die drei „Tiger“ zusammen mit Trainer Stefan Diemer  Foto: PS

„Taekwondo Tiger“ Hochspeyer. Am 16. Juni hatten die „Taekwondo Tiger“ Hochspeyer eine Kup- und Schwarzgurtprüfung in der Schulturnhalle Münschhofschule.
Seit 23 Jahren haben wieder drei „Tiger“ die Prüfung zum Schwarzen Gürtel angetreten und mit Bravur bestanden. Leonard Lenz (14 Jahre), der Jüngste Kenzo Grimm (13 Jahre) und der 15-jährige nimmermüde Prüfungsbeste Christopher Napast, der seit fast zehn Jahren auf diesen Augenblick hinarbeitete, stellten sich am Sonntag dieser besonderen Aufgabe. Formenlauf, Zweikampf, Bruchtest, Selbstverteidigung waren Teil der Prüfung die von K.O. Gemmel (6. Dan) abgenommen und unter den Augen des Trainers und frisch gekürten Deutschen Meisters (4. Dan) Stefan Diemer verfolgt wurden. Die drei haben jetzt das Recht, aber auch die Pflicht, den Schwarzgurt im Training und auf Wettkämpfen zu tragen.
Zudem wurde zusätzlich zur Schwarzgurtprüfung eine Kupprüfung abgehalten. Auch hier zeigten einige der Prüflinge, dass sie es noch weit bringen können, wenn sie am Ball bleiben. Besonders der achtjährige Lorenz Siegler hob sich hier mit seinem unglaublichem Wissen der Koreanischen Begriffe hervor, die nicht nur Prüfer und Trainer verblüffte. Alle 13 Sportler bestanden die Prüfung und K.O. Gemmel bestätigte die tolle Arbeit, die hier von den Verantwortlichen getätigt wurde. Zum Abschluss wurde bei einem von den Eltern ausgestatteten Buffet gefeiert.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen