Tolle Auszeichnung für den Kindergarten in Lug
„Gesunde Kindertagesstätte“

 Übergabe des Zertifikates von Anita Fritz (AOK) an Marion Weber (Leiterin der KiTa).
  • Übergabe des Zertifikates von Anita Fritz (AOK) an Marion Weber (Leiterin der KiTa).
  • Foto: Alfred Gerstle
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Lug. Der Kindergarten, in den 22 Kinder gehen, acht davon aus Dimbach, erhielt am Mittwoch letzter Woche von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland das Zertifikat „Gesunde Kindertagesstätte“ in Gold. Mit dieser Auszeichnung, die von Frau Anita Fritz und Volker Brendel von der AOK Kaiserslautern vorgenommen wurde, dokumentiert die AOK ihre Unterstützung der KiTas unter dem Motto „Gesunde Kinder - gesunde Zukunft“.
Der katholische Kindergarten St. Anna hat nun nach mehr als drei Jahren ein Projekt der Gesundheitskasse „JolinchenKids - Fit und gesund in der KiTa“ erfolgreich abgeschlossen, und „...diese Auszeichnung kam nicht umsonst“ - so Brendel.
In dieser Tagesstätte wird noch individuell gekocht und die Köchin Angelika Seibel gibt sich hierbei alle Mühe den Anforderungen des Speiseplans gerecht zu werden. 15 Mahlzeiten zum Preis von 2,50 Euro müssen täglich zubereitet werden und die Produkte werden hauptsächlich aus der Region und auf den umliegenden Wochenmärkten eingekauft, wobei Mich, Käse, Butter und ähnliches als Bioprodukte besorgt werden. In diesem Zusammenhang betonte die Leiterin Marion Weber, dass es noch nie Probleme mit den Kindern gab die etwas nicht essen wollten. Besonderheiten bei der Ernährung werden mit den Eltern abgesprochen so dass es auch von dieser Seite keinerlei Differenzen gibt. In der Anfangszeit brachten die Eltern die Mahlzeiten noch selbst mit, doch die Hygienevorschriften erforderten eine Umstellung über einen Catering bis hin zur Selbstversorgung. Hierzu hat sich die jetzige Köchin, die anfänglich als Spülkraft tätig war in einer zwei-jährigen Schulung weitergebildet. Die Leiterin M. Weber erklärte den Tagesablauf, den die Kinder problemlos mitgestalten, vom gemeinsamen Händewaschen vor dem Frühstück, über den Bewegungstanz und das Zubereiten des Frühstückbüffet bis hin zum Tisch-deckdienst. Weil acht Kinder an einem Tisch sitzen wird ganz automatisch auch das Rechnen gelernt. Lob für das Engagement der Leiterin und der Erzieherinnen kam von Ortsbürgermeister Hermann Rippberger der deutlich machte stolz darauf zu sein „...dass sich das Personal Mühe gibt, dass alles klappt“. ag

Autor:

Jürgen Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.