„ Schuhgeschichte und mehr… “
Gästeführung

Amüsantes rund um das Schuhdorf Hauenstein.

Hauenstein. Eine Stepperin erzählt wie alles begann. Interessantes und amüsantes rund um das Schuhdorf Hauenstein. Wie war das damals 1886 als Anton und Carl-August Seibel als Bilderhändler unterwegs waren. Die beiden schrieben Geschichte in dem kleinen Ort und sorgten dafür, dass es zum größten Schuhdorf wurde.
Aber hier gibt es nicht nur Schuhe, es gibt noch eine Menge spannender Geschichten von und um Hauenstein. Wer erbaute das Kapellsche?
Interessierte werden den Ort mit der Stepperin „s“ Malsche, von einer neuen Seite sehen und erleben. Treffpunkt am Sonntag, 15. März, um 11 Uhr, am Deutschen Schuhmuseum, Turnstr. 5, 76846 Hauenstein; Dauer eine Stunde, Teilnahmegebühr: pro Person 6 Euro. Voranmeldung erwünscht bis Freitag, 13. März bei Tourist-Info- Zentrum Pfälzerwald Urlaubsregion Hauenstein, Schuhmeile 1, Telefon 06392-9233380 oder per Email tourismus@hauenstein.rlp.de ps

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen