Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Samira "Sam" Brand und ihre Kurpfalz Bärinnen unterliegen der SG BBM Bietigheim, die mit 8 deutschen Nationalspielerinnen vor nur 150 Zuschauern antrat, klar mit 22:31

Samira Brand Archivfoto
Wolfgang Merkel/FotoArchiv Merkel+Merkel
Free German Press
  • Samira Brand Archivfoto
    Wolfgang Merkel/FotoArchiv Merkel+Merkel
    Free German Press
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Vor nur 150 zahlenden Zuschauern, 220 wären möglich gewesen, wenn alle Dauerkarten veräußert worden wären, begann der Champions-League-Teilnehmer, die SG BBM Bietigheim, furios und führte rasch mit 6:1, wenig später mit 14:4 und 15:5, eine 10-Tore-Differenz war erreicht. Ein Debakel schien  sich anzukündigen, denn bis zur Halftime waren es noch 10 Minuten. Aber nach einer Auszeit durch Trainer Fulladjusch verringerte sich die Ehrfucht vor der Bietigheimer Nationalmannschaft ( 8 deutsche Nationalspielerinnen !!) und bis zur Pause konnte Ketsch auf 9:17 herankommen, die Tordifferenz betrug nur noch 8 Treffer...
Die neunte Nationalspielerin, die ehemalige Rekordnationalspielerin Anna Loerper, fehlte verletzungsbedingt...

Nach dem Pausentee, den Trainer Markus Gaugisch von der SG sicherlich zur Feinabstimmung genutzt hatte, jedenfalls glaubte er das, wurde aus der zarten Schwächephase der Bietigheimerinnen eine heftige, denn in der Viertelstunde nach der Pause erzielten sie nur einen Treffer. Ketsch holte Tor um Tor auf und war in der Mitte der zweiten Halbzeit auf drei Tore herangekommen (15:18).
Beim 15:18 kam sogar ein Hauch von Hoffnung bzgl. einer Sensation auf, aber Markus Gaugisch justierte um, nahm Kim Braun (LA) heraus, brachte wieder Antje Lauenroth auf links, brachte Luisa Schulze als Kreisläuferin, Julia Maidhof wirbelte halbrechts und für Amelie Berger (RA) die in der zweiten Halbzeit im Gegensatz zur ersten Halbzeit nichts mehr traf, serienweise an Johana Wiethoff scheiterte, agierte nun bärenstark Trine Östergaard Jensen, schnappte sich so manchen Ball nach technischem Fehler Ketschens und konterte die Kurpfalz Bärinnen gnadenlos aus. Auf Linksaußen ein ähnliches Geschehen, wenn Antje Lauenroth antrat und die Bälle einschweißte. Von einem 17:20 wurde dann aber nach 5 Treffern in Folge ein 17:25, die Kräfteverhältnisse, hier der Abstiegskandidat, dort der CL-Teilnehmer, waren wieder gerade gerückt.

Nach 90 Minuten siegte die SG BBM Bietigheim letztlich mit neun Treffern Unterschied. Die Sirene hatte die 10-Tore-Differenz verhindert, Kim Naidzinavicius konnte nicht mehr abschließen. Es blieb letzten Endes beim 31:22 für die SG BBM Bietigheim.

Eine  halbe Stunde später saßen die Handball-Girlz von der SG BBM Bietigheim schon wieder im Bus via Bietigheim, um zu Hause (permanente englische Wochen !) zu regenerieren.

Auf Ketscher Seite wussten Sophia Sommerrock (RA/ 4Treffer), Johanna Wiethoff (TW) und Cara Reuthal (RR/6/3) zu überzeugen.
Auf Bietigheimer Seite ragten heraus Emily Sando (norwegische Torfrau), Antje Lauenroth (LA/KM/5 Treffer),  Luisa Schulze ( 5 Treffer am und vom Kreis) Trine Östergaard Jensen (RA/3 Treffer) und vor allem Nele Reimer (RL/ 5 Treffer), die Markus Gaugisch von Anfang an und permanent einsetzte. Sie ist im Team angekommen, eine ganz starke Performance gestern, ihr Spiel ein klasse Statement auch via Henk Groener Richtung NationalTEAM...

Wolfgang Merkel aus Haßloch/Pfalz

Autor:

Wolfgang Merkel aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Welche Kfz-Versicherung ist günstig und leistungsstark? Diese Frage beschäftigt viele Autohalter jährlich bis zum Stichtag am 30. November. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt vom künftigen Preis und den Leistungen der Police ab.

HUK-Coburg informiert: Jetzt Autoversicherung vergleichen
Versicherungsjahr geht zu Ende

HUK-Coburg. Das Kfz-Versicherungsjahr geht zu Ende. Wird der Vertrag mit dem Versicherer nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein Jahr. Bis wann muss man also seine Kfz-Versicherung kündigen? Wer zum 1. Januar wechseln will, muss seine alte Kfz-Versicherung also bis einschließlich 30. November kündigen. Vor der Entscheidung Fortführung des Vertrags oder Wechsel, stehen zwei Fragen: Stimmt der Preis meiner Auto-Versicherung? Welche Leistungen...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen