emeinderat genehmigte die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Brandschutzsanierung
Gemeinderat beschließt Sanierung der Lußhardthalle

Hambrücken (jk) Einstimmig billigte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die an-stehende Sanierung der Lußhardthalle. Der Gemeinderat genehmigte die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Brandschutzsanierung, nämlich die Erneuerung der Elektroverteilungsanlage und Sicherheitsbeleuchtung inklusive der vorgeschlagenen Umrüstung der Hallenbeleuchtung auf LED.
Der Gemeinderat billigte die Entwurfsplanung mit Kostenberechnung für die Gesamtmaßnahme in Höhe von rund 450.000 Euro und beauftragte das Büro Schneider Beratende Ingenieure sbi GmbH aus Walldorf mit den notwendigen Leistungen nach HOAI.
Seitens der Gemeindeverwaltung war in Zusammenarbeit mit dem beauftragten Elektroinge-nieur bereits eine umfangreiche Planung für die nun anstehenden Sanierungsmaßnahmen am zentralen Veranstaltungsort der Gemeinde erarbeitet worden. Diese teilen sich auf in die Brandschutzsanierung zur Erneuerung der Elektroverteilung mit rund 160.000 Euro und der Sicherheitsbeleuchtung mit rund 80.500 Euro.
Gleichzeitig soll auch die anstehende Umrüstung der kompletten Hallenbeleuchtung auf LED durchgeführt werden, was sich sehr gut mit der Erneuerung der Elektroverteilung verbinden lasse, wurde ausgeführt. Für die Beleuchtungsanlage sind insgesamt 210.000 Euro vorgesehen, wofür die Gemeinde einen Zuschuss von rund 66.000 Euro erhalte. Grundsätzlich, so Bürgermeister Thomas Ackermann, beruhen die anstehenden Brand-schutzsanierungen auf einer Brandverhütungs-schau des Landratsamtes und sind zur Erhaltung der Sicherheit in der Halle erforderlich. Dringend notwendige Arbeiten wie etwa die Sanierung der Brandschutzklappen waren bereits im Vorjahr erledigt worden. Während die Brandschutzsanierungen der Sicherheit im Gebäude diene, werde durch den kompletten Austausch der vorhandenen Hallenbeleuchtung in LED eine deutliche Verbesserung der oft-mals dürftigen Ausleuchtung der Lußhardthalle erreicht. Vor allem könne hier eine er-hebliche Energieeinsparung realisiert werden. Auf dieser Grundlage wurde auch der entsprechende Förderantrag vom Bund bereits bewilligt. Der Stromverbrauch aus der Be-leuchtungsanlage reduziert sich um rund 50.000 Kilowattstunden, was einer Verringe-rung der CO2-Emissionen um rund 30 Tonnen pro Jahr entspreche.
Neben den Einsparungen im Stromverbrauch werde sich auch die Wartungskosten erheblich reduzieren, da die LED-Beleuchtung außerdem deutlich längere Funktionszeiten besitzt.
Die Planung der Maßnahme wird nun entsprechend weitergeführt und die Ausschreibung voraussichtlich ab 21. Februar 2019 veröf-fentlicht, war der Vorlage zu entnehmen. Die Aufträge sollen dann in der Gemeinderatssit-zung im April 2019 vergeben werden, so dass die Ausführung der Maßnahme in den Sommerferien 2019 gewährleistet ist.
Bürgermeister Thomas Ackermann betonte, dass die Lußhardthalle während der Ferienzeit komplett gesperrt wird. Dies wurde auch schon bereits mit den Nutzern der Halle kommuniziert und die Verwaltung sei auf einem guten Weg, hier gute Lösungen für alle Beteiligten zu finden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen