Älteste Mitbürger der Gemeinde Hambrücken
Dr. med. Bruno Hankeln feierte 101. Geburtstag

Bürgermeister Thomas Ackermann beglück-wünschte Dr. Bruno Hankeln zu seinem 101. Geburtstag
  • Bürgermeister Thomas Ackermann beglück-wünschte Dr. Bruno Hankeln zu seinem 101. Geburtstag
  • hochgeladen von Jochen Köhler

Hambrücken (jk) Seinen 101. Geburtstag feierte am vergangenen Freitag, 8. Februar 2019 Dr. med. Bruno Hankeln in Hambrücken. Geboren ist der älteste Mitbürger der Gemeinde Hambrücken in Neuandreasberg im Sauerland. Nach Arbeits- und Sanitätsdienst im Dritten Reich durchlief der Jubilar nach der ärztlichen Ausbildung verschiedene Stationen, u. a. in Krankenhäusern in Baden-Baden und Karlsruhe. Im Jahr 1948 ließ er sich dann in Hambrücken als Arzt nieder. Bis dahin war die ärztliche Versorgung der Einwohnerinnen und Einwohner durch Ärzte aus Wiesental und Forst durchgeführt worden. Die erste Praxis konnte nach langer Suche – geeignete Räume waren damals Mangelware – in zwei Zimmern bei der Familie Anton Schwein in der Oberen Brühlstraße 52 eröffnet werden. Später wur-den die medizinischen Behandlungen im Anwesen Kirchstraße 9 „beim Stromhäusel“ vollzogen und mit der Gemeinde wuchs auch die Größe der Praxis. So blieb dem niedergelassenen Arzt nichts Anderes übrig, als zweimal zu bauen. Zuerst das Anwesen Neuortstraße 2 und 1965 schließlich in der Rheinstraße 25, um sich den Erfordernissen einer modernen Arzt-praxis anzupassen. 30 Jahre lang hatte Dr. Hankeln seine Praxis mit der Unterstützung seiner fleißigen Sprechstundenhelferinnen und der inzwischen verstorbenen Ehefrau alleine geführt, was oftmals harte Arbeit bedeutet. In den ersten 20 Jahren in Hambrü-cken wirkte er sogar noch in der Geburtshil-fe mit. So kam es nicht von ungefähr, dass er im Dezember 1979 die Ehrenurkunde des Mi-nisteriums für Arbeit, Gesundheit und Sozia-lordnung in Baden-Württemberg erhielt. Die damalige Sozialministerin Annemarie Griesin-ger schrieb ihm damals: „Die Urkunde wurde ihnen verliehen, weil sie sich als Landarzt um die ärztliche Versorgung in ihrem Praxisbereich in besonderem Maße verdient gemacht haben“.
Zu dieser Zeit arbeitete schon Hankelns Sohn, Dr. Rainer Hankeln in der Praxis mit und ab 1985 zog sich der Jubilar mehr und mehr aus dem beruflichen Umfeld zurück. Nachdem im Jahr 1987 noch Schwiegersohn Dr. Thomas Häussler miteingestiegen war, gab Dr. Bruno Hankeln die Praxis im Jahr 1990 ganz ab.
Aus der Ehe mit seiner Frau Wilhelmine Hankeln geborene Heger gingen zwei Söhne und drei Töchter hervor. Vier seiner Kinder sind heute ebenfalls Ärzte und eine Tochter ist als medizinisch-technische Assistentin tätig. Seinen 101. Geburtstag durfte Dr. Bruno Hankeln bei guter Gesundheit und bester geistiger Fitness feiern. Mit ihm freuten sich fünf Kinder, neun Enkel und sieben Urenkel. Außerdem besuchten ihm an seinem Geburtstag zahlreiche Gratulanten, unter ihnen auch Diakon Franz Notheisen, Nachbarn und Weggefährten.
Bürgermeister Thomas Ackermann überbrachte Bruno Hankeln die Glückwünsche der Gemeinde und wünschte ihm, dass ihm seine gute Gesundheit noch lange erhalten bleiben möge.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen