Podiumsdiskussion im Dorfgemeinschaftshaus Herxheim am Berg
"Kann man aus der Vergangenheit lernen?"

Eine Mahntafel weist darauf hin, dass man sich mit der Vergangenheit beschäftigen sollte.
  • Eine Mahntafel weist darauf hin, dass man sich mit der Vergangenheit beschäftigen sollte.
  • Foto: Welker
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Herxheim am Berg. Am Freitag, 10. Mai, findet um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus von Herxheim am Berg eine Podiumsdiskussion mit M. Bauer und G. Welker unter der Leitung von Klaus Koch, zu Dr. phil. Alexander Grau, München, statt: „Kann man aus der Vergangenheit lernen?“.
Presbyterium und Gemeinderat setzen damit eine Reihe fort, die nach einer Beschlussfassung sich mit der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit beschäftigt, nachdem die 1934 nach der Brandstiftung gegossene Glocke im Turm der Jakobskirche im Besitz der politischen Gemeinde den Anlass gab, sich intensiv mit der Vergangenheit im „Dritten Reich“ auseinanderzusetzen, um wie es auf der inzwischen aufgestellten Gedenk- und Mahntafel heißt:
„Sie soll als Mahnmal dazu auffordern, sich mit der Vergangenheit verantwortungsvoll zu befassen, um für die Gegenwart und Zukunft zu lernen, rechtzeitig gegen Unrecht, Rassismus, Gewalt und Krieg das Wort zu erheben und Widerstand zu leisten.
Bisher fand ein Vortrag von dem Historiker Roland Paul statt. ps

Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir sind in unserer Werkstatt weiterhin mit Fachwissen und individueller Beratung für Sie da: Das Team des Radsportladens Drahtesel in Grünstadt.

Werkstatt des Radsportladens Drahtesel in Grünstadt geöffnet
Wir reparieren Ihr Fahrrad auch während der Corona-Krise

Grünstadt an der Weinstraße. Die Corona-Krise hat uns alle fest im Griff. Bei dem schönen Wetter der letzten Tage und der frühlingshaften Temperaturen, denken viele an nur eines: Ab an die frische Luft. Natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Kontaktbeschränkungen, um die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu verlangsamen. Aber was tun, wenn das Fahrrad nicht mehr rund läuft oder ein Reifen kaputt ist und repariert werden muss? Wir, das Team des Radsportladens Drahtesel in Grünstadt rund...

Aktuelle Angebote aus Ihrer Region



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen