Nur mit einem Sieg kommt man aus dem Tabellenkeller
Erstes Heimspiel gegen die im ersten Spiel ungeschlagene Töginger Mannschaft wird Bewährungsprobe für die laufende Saison werden

Vorschau auf die 2. Spielwoche
  • Vorschau auf die 2. Spielwoche
  • Foto: SG Ettlingen
  • hochgeladen von Thomas Speck

In der 2. Spielwoche der Spielrunde 2020 / 20201 erwarten die Ettlinger Sportkegler im ersten Heimspiel den bayerischen Aufsteiger SKC Töging / Erharting 1. Die Bayern konnten im ersten Heimspiel der aktuellen Saison den letztjährigen Tabellenzweiten KRC Kipfenberg mit 6:2 überraschend deutlich schlagen und sich damit zunächst einmal den dritten Tabellenplatz sichern. Damit bewiesen sie, dass sie in der Lage sind, auch gegen vermeintliche Favoriten zu punkten. Es heißt also nun für die Ettlinger, nach der Auftaktniederlage in Schrezheim, zurück in die Spur zu finden. Allerdings darf mit heftiger Gegenwehr der Oberbayern gerechnet werden, die mit Karlheinz Leserer einen bundesligaerfahrenen Spieler stellen und ansonsten mit jungen Spielern gespickt sind, die sicherlich darauf brennen werden, auf den schnellen Ettlinger Bahnen zu zeigen, was machbar ist.

Die Töginger Mannschaft hatte in der letzten Saison im BSKV mit 26:06 Tabellenpunkten den ersten Tabellenplatz belegt und dabei 83 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von knapp 5,20 Mannschaftspunkten pro Spiel entspricht. 13 Spiele konnten gewonnen werden, nur drei Niederlagen standen zu Buche. Sie wiesen einen Auswärtsschnitt von 3342,25 Kegel aus (557,04 Kegel pro Spieler), erzielten 40 Mannschaftspunkte, haben dabei in einem Korridor zwischen 3256 Kegel und 3537 Kegel gespielt und insgesamt nur zwei Auswärtsspiele verloren. Damit errangen sie souverän den Aufstieg in die neuformierte 2. Bundesliga Süd Männer.

Die besten Töginger Spieler waren dabei Karlheinz Leserer mit einem Auswärtsschnitt von 587,25 Kegel, Stefan Siegl mit 573,71 Kegel, Alexander Meixner mit 563,86 Kegel, Andreas Bauer mit 563,57 Kegel, Tobias Zieglgänsberger mit 548,71 Kegel, David Giesecke mit 545,75 Kegel, Stefan Weindl mit 545,25 Kegel und Alexander Leserer mit 542,38 Kegel.

Die Ettlinger Mannschaft hatte in der letzten Saison im NBKV mit 20:08 Tabellenpunkten den zweiten Tabellenplatz errungen und dabei 77 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von 5,50 Mannschaftspunkten entspricht. 10 Spiele konnten gewonnen werden, nur vier Niederlagen standen zu Buche. Sie wiesen einen Heimschnitt von 3492,71 Kegel aus (582,12 Kegel pro Spieler), erzielten 47 Mannschaftspunkte, haben dabei in einem Korridor zwischen 3393 Kegel und 3586 Kegel gespielt und insgesamt kein Heimspiel verloren. Mit dieser Bilanz stand der Aufstieg in die neuformierte 2. Bundesliga Süd Männer zu Buche.

Es treffen nun also in diesem Spiel zwei souveräne Aufsteiger aufeinander. Während die bayrischen Vertreter aus Töging im ersten Spiel ihre Hausaufgaben gemacht haben, mussten die nordbadischen Vertreter aus Ettlingen in der Ferne Federn lassen. Damit ist klar, bei welcher Mannschaft der Druck liegt und wer eigentlich befreit aufspielen kann. Allerdings sind es die Ettlinger gewohnt, mit solchen Situationen umzugehen und noch dazu haben sie den Vorteil im Rücken, dass sie noch auf den traditionellen Kunststoffbahnen zu Hause sind, wodurch sich die Segmentbahnspezialisten in Ettlingen etwas schwerer tun. Außerdem muss man es gewohnt sein, auf den pfeilschnellen Bahnen mit dem dicken Holzkern, der ein ganz anderes Flugverhalten aufweist, zurechtzukommen. Alles Punkte, die den Ettlingern etwas in die Karten spielen. Nichtsdestotrotz muss jedes Spiel ernsthaft angegangen werden und erst einmal gewonnen werden. Die Nordbadener werden daher die Gegner aus dem schönen Oberbayern nicht auf die leichte Schulter nehmen und wollen sich zuhause für die Auftaktniederlage revanchieren.

Abzuwarten bleibt, wie man mit den Corona-Auflagen umgehen wird. Die fehlende Unterstützung durch die Zuschauer wird sich sicher bemerkbar machen, nur Klatschen ist erlaubt, aber keine Anfeuerungsrufe. Platz für Zuschauer ist reichlich vorhanden, momentan dürfen sich 70 Personen gleichzeitig in der Kegelhalle befinden.

Wir wünschen den Gästen eine hoffentlich unfall- und stressfreie Anfahrt auf den knapp 400 zu bewältigenden Kilometern und freuen uns auf ein hoffentlich spannendes und sportliches Spiel unter Sportfreunden am Samstag. Gut Holz allen Spielern!

Autor:

Thomas Speck aus Ettlingen

Webseite von Thomas Speck
Thomas Speck auf Facebook
Thomas Speck auf Instagram
Thomas Speck auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Gibt es Geister wirklich? Auf der Rundwanderung "Geheimnisvoller Lemberg" kann man zumindest viele bunte Gesichter entlang des Wegesrandes entdecken. Auf Kinder und Erwachsene warten viele spannende Abenteuer auf der Tour.
8 Bilder

Rundwanderweg Lemberg bei Bad Kreuznach
Gibt es wirklich Geister?

Feilbingert bei Bad Kreuznach. Wer kann sie alle finden, die geheimnisvollen Lemberggeister, die sich überall in den Bäumen verstecken? Auf einem Teil der Vitaltour "Geheimnisvoller Lemberg" kann man die kleinen bunten Gesichter entdecken. So wird der Weg besonders für Kinder abenteuerlich. Auf dem 13,4 Kilometer langem Rundweg in Rheinland-Pfalz gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte und Abenteuer zu entdecken. Anreise und Einstiege zur Rundwanderung im...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wo entspringt der Fluss Nahe? In Nohfelden im Saarland, im Ortsteil Selbach, findet man die Quelle.
8 Bilder

Quelle liegt in Selbach im Saarland
Wo entspringt die Nahe?

Naheland. 125,1 Kilometer: So lang fließt die Nahe bis zu ihrer Mündung in den Rhein in Bingen. Diese Stelle am Rhein ist ein bekanntes Ziel für Ausflügler. Doch wo entspringt die Nahe? In Selbach im Saarland, einem Ortsteil von Nohfelden, wo aus einem kleinen Felsen die ersten Tropfen des Flusses fließen. Ein Ausflug dorthin lohnt sich, denn an der Quelle gibt es viel zu erleben. An der Nahequelle verbirgt sich ein Erlebnispark für die ganze Familie. Im Wildfreigehege direkt an der...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen