Trinkwasserversorgung wird abgesichert
Spatenstich zur Erweiterung von Trinkwasserhochbehälter

Ettlingen – Es sind zwei Aussagen, die den heutigen Pressetermin (12.07.2021) des Zweckverband Wasserversorgung Albau (ZWA) prägen: „Versorgungssicherheit“ und „Investition in die Zukunft“. Und in der Tat geht es genau um diese beiden Aspekte: Im Malscher Wald, südlich zwischen Sulzbach und Schluttenbach, hat der Zweckverband mit einem symbolischen ersten Spatenstich den Startschuss zu einer weiteren großen Investition in die Trinkwasserversorgung des Verbandsnetzes der vergangenen Jahre gegeben. Rund fünf Millionen Euro investiert der ZWA in den Bau eines neuen Trinkwasser-Hochbehälters. Die Einweihung ist für Ende 2022 vorgesehen. Er wird die bereits vorhandenen Trinkwasser-Kapazitäten eines in den 1980er Jahren in Betrieb genommenen Hochbehälters (HB S3) ergänzen und deutlich erweitern. „Die klimatischen Veränderungen und der zunehmende Bedarf an Trinkwasser werden die bestehende Infrastruktur an ihre Grenzen bringen. Daher reagieren wir frühzeitig auf die sich abzeichnenden Herausforderungen der Zukunft – und investieren vorausschauend in die Versorgungssicherheit unserer Region“, brachte es Ettlingens Oberbürgermeister Johannes Arnold auf den Punkt.

Arnold ist auch Vorsitzender des Zweckverbands Wasserversorgung Albgau (ZWA), dem neben Ettlingen auch die Gemeinden Karlsbad, Malsch und Marxzell sowie die Alb-Pfinz-Hügelland Wasserversorgung und der Wassergewinnungsverband Pfaffenrot-Spielberg-Etzenrot angehören. Über den HB S3 werden insgesamt fünf Hochbehälter der Mitgliedsgemeinden sicher mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser versorgt. Das Trinkwasser stammt aus dem Grundwasser der Rheinebene, das über das zentrale Wasserwerk Rheinwald bei Elchesheim-Illingen gewonnen und zu dem Trinkwasser-Hochbehälter S1 (HB S1) bei Malsch gepumpt wird.

„Der bestehende Hochbehälter S3 im Malscher Wald hat ein Speichervolumen von 2.000 Kubikmeter“, erklärt SWE-Geschäftsführer Jochen Fischer. Er wird gespeist vom zentralen HB S1 des ZWA und versorgt bei Bedarf die fünf Hochbehälter, von denen die Mitgliedsgemeinden direkt ihr Wasser bekommen. „Es handelt sich um einen Pufferspeicher“, so Fischer. Und dieser Puffer wird mit dem Neubau deutlich ausgebaut: 4.000 Kubikmeter Trinkwasser wird das neue Reservoir fassen, sodass zusammen mit der bestehenden Anlage dann künftig 6.000 Kubikmeter Wasser zur Verfügung stehen. „Damit kann selbst bei einem Totalausfall der Transportleitung vom Wasserwerk zu den Hochbehältern die Trinkwasserversorgung für eineinhalb Tage gesichert werden“, erläutert SWE-Geschäftsführer Fischer. Keine Veränderung gibt es bei der maximalen Leistung, mit der das Wasser vom HB S1 zum HB S3 gepumpt wird: Bis zu 110 Liter pro Sekunde sind möglich.

Bei rund 3.700 Kubikmetern Wasser liegt der durchschnittliche Tagesbedarf im Versorgungsgebiet. Der maximale Tagesbedarf wurde mit rund 6.500 Kubikmetern berechnet. „Diese Verbrauchszahlen werden sich in den kommenden Jahren erhöhen“, ist sich Arnold sicher, der mehrere Gründe nennt: Zum einen werden in den angeschlossenen Verbandsgemeinden künftig aufgrund von Neubaugebieten und Baunachverdichtungen mehr Menschen wohnen. Zum anderen lassen die klimatischen Veränderungen den Verbrauch ansteigen: In niederschlagsarmen Perioden wird mehr Trinkwasser für die Gartenbewässerung und auch die landwirtschaftlichen Flächen verwendet. „Die trockenen Sommer in den vergangenen Jahren haben eindrucksvoll gezeigt, wie der Bedarf dann zunimmt“, so Arnold. Zudem würden sich zahlreiche neuen Pools in heimischen Gärten auf den Wasserverbrauch auswirken. Und nicht zuletzt lassen in trockenen Sommer auch die Quellschüttungen nach.

Doch über Versorgungsengpässe in der Zukunft müsse sich niemand Sorgen machen, beruhigt Fischer: „Auch in sehr trockenen Sommern ist unsere Trinkwasserversorgung nicht gefährdet.“ Und damit dies auch in Zukunft so bleibt, werde permanent in den Ausbau und die Modernisierung der Anlagen und Netze investiert. „Trinkwasser ist das höchste Gut und zu Recht das am besten kontrollierte Lebensmittel. Die sichere und zukunftsfähige Daseinsvorsorge ist unsere Kernverantwortung, der wir 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche nachkommen.“

Die Vorbereitungen für den neuen Trinkwasserhochbehälter sind schon vor Monaten angelaufen. Unter anderem wurde der Platz gleich neben dem bestehenden Reservoir HB S3, das 425 Meter hoch liegt, bereits über den Winter gerodet. „Hierfür haben wir uns nach den Vegetations- und Vogelbrutzeiten gerichtet“, so Oberbürgermeister Arnold. In den kommenden Wochen und Monaten wird nun auf einer Grundfläche 3.500 Quadratmetern das neue Gebäude mit zwei Trinkwasserkammern und einem angeschlossenen Technikraum entstehen. Jeweils 35 Meter lang und 25 Meter breit sind die Wasserkammern, die jeweils 2.000 Kubikmeter Wasser fassen können. Die Stromversorgung erfolgt vom bestehenden Trinkwasserbehälter. Neue und alte Behälter teilen sich später einen Zu- und Ablauf für Wasser. Auch die Wasserverteilung in die fünf anderen Hochbehälter läuft durch die bereits vorhandene Infrastruktur.

Bis Februar 2022 soll der Rohbau stehen, wobei der bei den Arbeiten anfallende Erdaushub später wieder für das Anlegen der Böschungen sowie die Abdeckung der Kammern verwendet werden soll. Das Gebäude wird sich am Ende sehr harmonisch in das Waldumfeld einfügen. Die Baufahrzeuge gelangen, vorbei am Rimmelsbacher Hof, über Feld- und Waldwege an die Baustelle. Der öffentliche Straßenverkehr wird dadurch nicht behindert.

„Die Arbeiten an der Infrastruktur der Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung finden zumeist unbemerkt statt und sind eingebettet in einen auf lange Sicht ausgelegten Plan. Denn nur über stetige und konsequente Investitionen können die Versorgungssicherheit und hohe Qualität gewährleistet werden, die unsere Kundinnen und Kunden von uns erwarten – heute und in der Zukunft“, macht Oberbürgermeister Arnold deutlich und fasst damit die beiden Kernaussagen zur Baumaßnahme noch einmal zusammen: „Versorgungssicherheit“ und „Investition in die Zukunft“.

Autor:

Regine Rumbolz aus Ettlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Black Beauty: Schwarz gehört zu den Trendfarben schlechthin und macht moderne Küchen zum Hingucker in luxuriöser Optik
3 Bilder

XXXLutz Karlsruhe und Mannheim
Hochwertige Küchen für das moderne Zuhause

XXXLutz Karlsruhe/Mannheim. Die Küche rückt immer mehr ins Zentrum des modernen Familienlebens. In einem angenehmen und gemütlichen Ambiente gemeinsam kochen, feiern und genießen – genau das machen hochwertige Premium-Küchen unkompliziert möglich. Die XXXLutz Einrichtungshäuser in Karlsruhe und Mannheim bieten ihren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an trendigen Küchenmodellen mit luxuriöser High-End-Ausstattung. Kochen, leben, genießen: Die Küche als WohnraumDer Trend einer gesunden...

LokalesAnzeige
2 Bilder

2 x zentral, 7 x in den Stadtteilen - Ihre Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek Karlsruhe und ihre Zweigstellen

Die Stadt­bi­blio­thek Karlsruhe gewährleistet als moderne öffentliche Großstadtbibliothek Zugang zu Bildung und Information für alle Menschen in Karlsruhe. Bürgerinnen und Bürger haben an insgesamt acht Standorten in Karlsruhe sowie über den mobilen Medienbus die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote der Stadtbibliothek zu entdecken und zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! In bester Citylage findet sich die Hauptstelle der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus. Hier stehen Ihnen auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe / Kraichgau ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe: Castillo del Mar

Karlsruhe / Bruchsal / Kraichgau. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal, Karlsruhe und Umgebung sowie die Region Kraichgau findet sich im idyllischen Zeutern. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Kaffeebaum Kolumbien
4 Bilder

Geschenkideen Xmas 2021
Kreative, leckere und besondere Geschenkideen

Jedes Jahr zum Muttertag, Geburtstag, Hochzeitstag und Weihnachten kommt dieselbe Frage auf: Was soll ich nur schenken? Gemeinsame Zeit mit den Liebsten verbringen, ist für viele das wichtigste. Und genau dafür haben wir ein paar Geschenkideen zusammengestellt. Kaffeegenuss mit helfendem Mehrwert Kaum jemand macht sich in der Regel Gedanken über das „Dahinter“, wenn der aromatische Kaffeeduft die häuslichen Räume oder das Büro durchströmt oder die sanfte Crema den Gaumen umschmeichelt. Seit...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen