ULi Ettlingen schaut den "Leut aufs Maul"
Neies vom Wase Karle (6)

neilich habbe jahs Wasebriekle erwähnd – nebbedroh‘ war joh s‘Behelfsbriekle von de Amis. Des denkt mer noch, als die des uffbaut henn. Hab kurz zuguckt, als me enn Ddschieh Ai gefrogt had, obbe em in dem Krämerlade doh an de Eck Miehlestroß un Wasestroß Zigaretlen (koi Stumbe!) kaafe kennd. Die ware joh im Dienschd un durfde ned selber rei. Also habe em e Packung kaafd. (Wemmer heit bei dem Haus gnau higuggd, dann siehd mer noch d‘Umriss von de ehemalig Eigangsdier).

I hab domols schon ganz guud Englisch kenne – obwohl, d‘ erschde Fremdsproch, die e gelernt hab, isch Hochdeitsch gwäh. Unn danooch habbe glei Englisch glernd. S war hald a so, dass mer morgens bevor mer ind Schul isch, im Bedd noch Ey-Eff-Enn gehert had. Im Sommer isch joh frieher hell gworre – es had ja noch koi Zeidumschdellung gäbbe. Alleweil, war scho beeindrugend, wenn se um sechse oinem a guude Dag gwinschd und dann ihr Nationalhymne abg‘schpield henn.

Finfeachzig odder so, hennse dann d‘ neie Briek baud. Eigendlich solld Scheffelstroß direkt ind Bulacher Stroß gefiert werre. Abber do ware hald e paar Leid, die an de Alb g‘wohnd henn, dagege. Wurd hald alles umg‘pland. E Fahrradweg hennse unner de Briek hi mache wolle – isch a nix draus worre. D‘ Wasehaldeschdell hennse verlegt – do wose jetzd isch un vorne un hinne ned langd für die lange Schdadbahne. Ned so oifach alles am Wase.

Am ledschde Feierdag had joh ganz Deischland sähne kenne, was Eddlinge fier e tolls Schdädle isch. S‘ ging ja um den Hochschdabler, den „Big Money“ (oder so ähnlich). Denkd mer noch, alse d‘ Nachrich von dem Ibberfall damols in de Zeidung g‘läse hab. Hab mer glei‘ gedenkd dass doh was faul dra‘ isch. Vonn Letschebach ischer domols midem Hubschrauber nach Eddlinge g‘floge. Ha joh, hadder so acht Minude Fahrdzeid geschpard. Isch ja a‘ was.

Binnemol g‘schbannd wan de erschde Tourischde aus Kaschdrob-Rauksel nach Eddlinge komme, un wisse wolle, wo d‘ Schwarzwaldbank isch. Ich sag‘ denne dann, die henn umfirmierd un heiße jetzd Schparkass‘. Wichdiger isch joh, dass mer e Bradwurschd mit Senf direkt vorem Rathaus kriege duud. Kann a ned jedes Schdädle biede.

Was mer ned g‘falle had, war de Dialekt vom Haubddarschdeller. Mensch här, des war doch schwäbisch. Häddemol zu wem gehe solle, ders richdig kann. Wie zu mir….

Eierm Wase Karle

Autor:

Thomas Fedrow aus Ettlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.