Verstärkung für den Kommunalen Ordnungsdienst in Ettlingen / Erreichbar unter 07243 101-261
Für Ordnung und Sicherheit in Ettlingen unterwegs

Der Neue beim "KOD": Florian Koch verstärkt seit 1. August den Kommunalen Ordnungsdienst in Ettlingen: Bürgermeister Dr. Moritz Heidecker (re.) hieß zusammen mit Ordnungs- und Sozialamtsleiter Kristian Sitzler Koch im Team willkommen.
  • Der Neue beim "KOD": Florian Koch verstärkt seit 1. August den Kommunalen Ordnungsdienst in Ettlingen: Bürgermeister Dr. Moritz Heidecker (re.) hieß zusammen mit Ordnungs- und Sozialamtsleiter Kristian Sitzler Koch im Team willkommen.
  • Foto: Stadt Ettlingen
  • hochgeladen von Jo Wagner

Ettlingen. „Nicht mehr überwiegend am Schreibtisch sitzen und mehr Verantwortung übernehmen“, nannte Florian Koch unter anderem als Motivation für seine Bewerbung um die Stelle beim Kommunalen Ordnungsdienst ("KOD"). Am 1. August hat er seinen neuen Job begonnen, er ist der siebte im Team, das zusammen mit Gemeindevollzugsdienst und Polizei in und um Ettlingen für Ordnung und Sicherheit sorgt.

Für Ordnung und Sicherheit in Ettlingen
Zusammen mit den übrigen Frauen und Männern des KOD ist Florian Koch ab sofort Ansprechpartner für Bürger in Sachen Sicherheit und Ordnung in der Stadt. Die Bandbreite reicht dabei von Verkehrsregelungsmaßnahmen bei (Fastnachts-)Umzügen und Sondernutzungen im öffentlichen Raum über wilden Müll und Tierschutz bis zur Einhaltung von Sperrzeiten, Jugendschutz oder Vandalismus. Auch um den ruhenden Verkehr kümmert sich der KOD, sprich: parkende Fahrzeuge, Durchfahrtsverbote etc., kurz: um den Vollzug von Gemeindesatzung und Polizeiverordnungen der Stadt Ettlingen und die Einhaltung rechtlicher Bestimmungen.

Der 7. Ordnungshüter in kommunalen Diensten kann auf einschlägige Erfahrung verweisen: elf Jahre lang war er in Karlsruhe bei einer Firma im Sicherheitsdienst beschäftigt. Nun freut sich der Ettlinger, der vor sechs Jahren in die Stadt umgezogen ist, auf den Kontakt mit den Bürgern. Denn die Frauen und Männer in den dunkelblauen Uniformen mit der Aufschrift „Polizeibehörde“ auf dem Rücken werden, da sie zumeist zu Fuß unterwegs sind, häufig angesprochen. „Bisher drehten sich die Fragen meist um Informationen zu Ämtern oder Behörden, wo sich Apotheken befinden oder ähnliches“, so Koch.

Präsenz zeigen ist angesagt
„Präsenz zeigen“, ist laut Ordnungs- und Sozialamtsleiter Kristian Sitzler die Devise. Das Team ist, ergänzt vom Gemeindevollzugsdienst und durch Beamten des Polizeireviers Ettlingen, daher im Schichtbetrieb fast ausschließlich zu Fuß unterwegs, tagsüber einzeln, nachts zu zweit. „Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der objektiven Sicherheitslage und erhöhen das subjektive Sicherheitsempfinden sowohl der Ettlingerinnen und Ettlinger als auch der Gäste der Stadt“, betonte Bürgermeister Heidecker. (amt)

Infos: Seit 2015 gibt es den "KOD" in Ettlingen, neben Karlsruhe war die Stadt eine der ersten, die diesen besonderen „Bürgerservice“ einrichtete. Selbstverständlich werden die Frauen und Männer umfassend und regelmäßig geschult; ob rechtliches Wissen, Verwaltungs- und Polizeirecht, Straßen- und Umweltrecht, aber auch Deeskalations- und Kommunikationstechniken. Erreichbar ist der Kommunale Ordnungsdienst tagsüber unter 07243 101-261, nachts über das Polizeirevier Ettlingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen