Erfolg beim Tennisclub Eisenberg
Alkoholfreie Sektdusche inklusive

U 18 Mädels – Erster Platz

Eisenberg. Medenrunden TC Eisenberg vom 28. bis 30. Juni:
U12 – Spiel gegen den TC Kirchheimbolanden 0:14 verloren
Die Mannschaft von Adrian, Nico, Felix und Philipp mussten sich beim Spiel gegen den TC Kirchheimbolanden komplett geschlagen geben. Platz zwei in der Tabelle und ein großes Lob an die Leistung der Mannschaft in dieser Saison.

U15 Mädchen – Spiel gegen den TC SW 1903 Bad Dürkheim Unentschieden 7:7
Im letzten Medenrundenspiel der Mädchen U15 spielten die Eisenberger Mädels gegen die Mannschaft des TC SW 1903 Bad Dürkheim. Glücklicherweise konnte in Eisenberg dieses Hitzeduell auf schattigen Plätzen mit einer leichten Luftprise stattfinden, sodass die Hitze einigermaßen erträglich war. Julian Urbach und Caroline Hahn gewannen ihre Einzel. Die junge Miray Yorulmaz verlor leider gegen eine Spielerin, die zwei Leistungsklassen höher eingruppiert ist als sie selbst. Ihr erstes Einzel in der Medenrunde spielte Laura Sattler; sie spielte gut, unterlag aber ihrer routinierten Gegnerin aus Bad Dürkheim. Die Doppelpaarung Celina Weigelt/Julia Urbach konnte leider das einzig gespielte Doppel nicht für sich entscheiden. Laura und Julia hatten ihre letzten Einsätze in dieser Mannschaft und spielen im nächsten Jahr in der Altersklasse U18.
U18 Mädchen – Spiel gegen den TC GW Frankenthal III 10:4 gewonnen
Bei diesem Spiel ging es um den Aufstieg und die Nervosität von Lena Keck, Franka Schreiber, Marie Perevalov und Talea Yorulmaz war enorm hoch. Im letzten Jahr hatte die Mannschaft den Aufstieg knapp verpasst, also musste in diesem Jahr gerade dieses Spiel noch klar gewonnen werden. Im Einzel gewannen Franka Schreiber und Talea Yorulmaz schnell und sicher. Marie Perevalov und Lena Keck allerdings mussten beiden nach langen Spielen ins MatchTieBreak und dort langen die Nerven in der glühenden Hitze blank. Beide unterlagen nach hartem Kampf. In den Doppeln musste also alles gegeben werden. Lena Keck und Talea Yorulmaz machten auch einen schnellen, souveränen und gekonnten 6:0 und 6:0 Sieg klar und feuerten dann Ihre Mannschaftskameradinnen Franka Schreiber und Marie Perevalov zusammen mit den zahlreichen Zuschauern an. Die beiden waren sichtlich nervös, lagen zuerst 0:3 hinten, holten sich den ersten Satz dann 6:4 und spielten immer freier und souveräner zum Satzsieg mit 6:2 und damit dem Gesamtsieg und der Tagessieg der Mannschaft. Und dann folgte die (antialkoholische) Sektdusche durch den ersten Vorsitzenden Erwin Knoth, der sich mit den zahlreichen Zuschauern und der Mannschaft riesig freute. Platz eins und Aufstieg – herzlichen Glückwunsch für diese erkämpfte Leistung.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen