3. Liga
Weitere Niederlage gegen Tabellenvorletzten TV Willstätt

Zum Jahresabschluss mussten die Pfalzbiber eine bittere Niederlage beim Tabellenvorletzten TV Willstätt hinnehmen. Beim Gastgeber, der vor dem Spieltag, erst 2 Pluspunkte in den bisherigen 8 Heimspielen holen konnten, mussten sich die Pfalzbiber mit 33 : 30 geschlagen geben. Vor dieser Begegnung hat sich der TV Willstätt mit 2 neuen Spielern verstärkt, um für den Abstiegskampf gewappnet zu sein.

Die 700 Zuschauer in der Hanauerland-Halle sahen ein spannendes, torreiches und trotz der Tabellensituation, faires Spiel mit Vorteilen für die Pfalzbiber. Der Gastgeber musste von Beginn an immer einem Rückstand nachlaufen und konnte immer nur den Vorsprung der Pfalzbiber ausgleichen. Bereits in der 12. Spielminute beim Spielstand von 6 : 7 nahm der Trainer der Gastgeber seine 1. Auszeit. Diese Unterbrechung brachte keine positive Änderung für seine Mannschaft. Die Pfalzbiber legten immer wieder einen Treffer vor und der Gastgeber konnte ausgleichen. Erst zwischen der 21. und 23. Spielminute gingen die Willstätter erstmals mit 13 : 12 und 14 : 13 in Führung, mussten jedoch umgehend den Ausgleichstreffer hinnehmen. Bis zur Halbzeitpause änderte sich an dieser Situation nichts und so wurden mit dem Spielstand von 16 : 16 die Seiten gewechselt.

Die 2. Halbzeit begann ebenso wie die erste. Die Pfalzbiber legten vor und der Gastgeber glich aus. Bei Spielstand von 21 : 21 in der 39. Minute nahm der Pfalzbibertrainer Steffen Christmann eine Auszeit und stellte seine 6 : 0 Abwehr in eine offensive 3 : 2 : 1 Abwehr um. Den folgenden Angriff konnten die Pfalzbiber zur letztmaligen 21 : 22 Führung nutzen, mussten jedoch im Anschluss 3 Tore in Folge zulassen. Nach dem Anschlusstreffer zum 24 : 23 erzielten die Gastgeber wiederum mit einer Dreierserie den 27 : 23 Zwischenstand. Mit seiner 3. Auszeit stellte Trainer Steffen Christmann seine Mannschaft neu ein und sein Team erzielte 2 Tore in Folge. Im Anschluss versuchte der Willstätter Trainer den Lauf der Pfalzbiber mit einer Auszeit zu unterbinden, was zunächst nicht gelang. So fiel in der 52. Minute der Ausgleich zum 27 : 27. In den folgenden 3 Minute fiel kein weiterer Treffer. Erst in der 55. Minute gingen die Willstätter wiederum in Führung und erzielten umgehend ein weiteres Tor. Zwar konnten die Pfalzbiber nochmals verkürzen, mussten in der Folgezeit jedoch 3 weitere Treffer hinnehmen. Jede Mannschaft erzielte im Anschluss noch ein Tor zum Endstand von 33 : 30. In dieser Begegnung konnten die Pfalzbiber nicht ihre gewohnte Abwehrstärke präsentieren und mussten eine weitere Niederlage gegen eine schlechter positionierte Mannschaft hinnehmen.

Pfalzbiber: Thomas Bolling, Roko Peribonio, Jonas Kupijai 2, Dominik Lenz 3, Tim Götz 7, Nikola Sorda 7, Niklas Schwenzer 3/3, Daniel Lanninger 2, Jan-Philipp Winkler 1, Lukas Braun 2/1, Vincent Klug 2, Marvin Gerdon, Fabian Medler 1.
Zeitstrafen: TV Willstätt 2 – TVH 5, 7-Meter: TV Willstätt 2/2 – TVH 5/4

Dieser Artikel wurde veröffentlicht durch: TV Hochdorf - Holger Wildt
Weitere Informationen und Berichte unter https://www.wochenblatt-reporter.de/tv-hochdorf
oder auf https://www.tv-hochdorf.com/

Autor:

Holger Wildt aus Dannstadt-Schauernheim

Webseite von Holger Wildt
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen