3. Liga
Neuer Trainer der Pfalzbiber stellt sich vor !

TVH: Hallo Steffen und herzlich Willkommen beim TV Hochdorf. Du bist nun seit ein paar Tagen im Amt als Chefcoach der ersten Mannschaft. Würdest Du Dich mit ein paar Worten kurz selbst vorstellen?

Steffen Drausnigg: Ja klar, das mache ich gerne. Ich bin 53 Jahre alt, verheiratet, habe 2 Kinder und lebe in Ketsch. Als aktiver Handballer war ich u.a. beim TUS Schutterwald und beim TSV Rintheim in der ersten und zweiten Bundesliga aktiv. Als Trainer und Spielertrainer durfte ich in einigen Mannschaften der Badenliga, Pfalzliga und der Oberliga meine Ideen einbringen. Aufgrund eines mehrjährigen, beruflich bedingten Auslandsaufenthaltes in Kroatien ist der Handball dann leider etwas kürzer gekommen. Umso mehr freut mich es mich jetzt wieder voll in die wohl schönste Sportart einzusteigen.

TVH: Wie ist Dein erster Eindruck von der Mannschaft?

SD: Nach 4 Trainingstagen kann ich sicherlich noch keine fundierten Aussagen machen – zumal wir leider verletzungs- und krankheitsbedingt nur mit einem reduzierten Kader trainieren konnten. Mir ist allerdings sehr positiv aufgefallen, dass die Mannschaft heiß und hungrig ist. Die Jungs bringen allesamt eine wirklich gute handball-technische Grundlagenausbildung mit und haben in den ersten Einheiten prima mitgezogen. Wenn Einstellung, Teamgeist und Motivation vorhanden sind ist das eine gute Basis – gerade auch für mich als neuen Trainer.

TVH: Was waren die Schwerpunkte in den ersten Trainingseinheiten in der Wintervorbereitung?

SD: Sicherlich ist es gerade nach einer 10-tägigen Trainingspause enorm wichtig an der Fitness der Spieler zu arbeiten. Zum anderen ging es handballtechnisch darum unser Abwehr- und Angriffssystem zu verstehen, zu durchleuchten, und entsprechend meiner Handball-Philosophie Akzente zu setzen. Dies ist allerdings ein Prozess, der sich weiter bis tief in die nächsten Wochen ziehen wird.

TVH: Was erwartest Du von den restlichen Saisonspielen?

SD: Wir haben ein klares, gemeinsames Ziel definiert – wir wollen die Dritte Liga halten. Insofern ist doch die Erwartungshaltung eindeutig: Wir benötigen Punkte auf der Habenseite. Voraussetzung hierfür sind voller Einsatz und Disziplin von jedem einzelnen Spieler der „auf der Platte“ stehen wird. Ich erwarte von uns allen nun eine Reaktion, im Training und vor allem dann bei der Umsetzung in den anstehenden Rundenspielen.

TVH: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für den restlichen Saisonverlauf.

SD: Sehr gerne, ich habe zu danken.

Autor:

Holger Wildt aus Dannstadt-Schauernheim

Webseite von Holger Wildt
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen