3. Liga
Fürstenfeldbruck holt sich mit Sieg im Biberbau die Tabellenführung

Mit einem 28 : 34 Sieg im Biberbau holte sich der TuS Fürstenfeldbruck die Tabellenführung der 3. Liga Süd. Die Gäste aus Bayern überzeugten mit einer starken Leistung in Angriff und Abwehr, wobei ihr Spielverständnis beeindruckte. Die Pfalzbiber mussten sich erneut gegen eine Spitzenmannschaft geschlagen geben.

Die Partie begann mit einer schnellen Führung der Pfalzbiber in der 1. Spielminute. Der Vorsprung von einem Tor konnte bis zur 5. Minute gehalten werden. In der 8. Spielminute gingen die Gäste mit 2 : 3 in Führung und gaben diese im gesamten Spielverlauf nicht mehr ab. In der Folgezeit überstanden die Pfalzbiber eine Zeitstrafe ohne weitere Gegentreffer, mussten aber in der 15. Minute eine 3 Tore Führung der Gäste zulassen. Beim Spielstand von 5 : 8 nahm Trainer Steffen Christmann eine Auszeit um seine Mannschaft neu einzustellen. Bis zur 22. Minute wechselte die Führung immer zwischen 2 und 3 Toren Differenz für die Gäste. Dieser Verlauf hatte bis zur Halbzeitpause Bestand und so wurde mit 13 : 16 die Seite gewechselt.

Die Gäste aus Bayern hatten zu Beginn der 2. Hälfte einen besseren Start und konnten bis zur 34. Minute auf 14 : 19 erhöhen. Die Pfalzbiber wiederum erzielten nun 2 Tore in Folge bis zur 36. Minute. Beim Spielstand von 17 : 21 in der 39. Minute versuchte der Pfalzbibertrainer Steffen Christmann seine Mannschaft neu auf den Gegner zu justieren. Seine Mannschaft konnte nochmals bei 18 : 22 und 19 : 23 den 4 Tore Vorsprung halten, musste jedoch im Anschluss 4 Tore in Folge hinnehmen. Dieser Vorsprung von 19 : 27 bedeutete eine Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste. Das Aufbäumen der Gastgeber war zwar bemerkenswert, kam jedoch zu spät. In der 55. Minute schafften die Pfalzbiber mit dem Zwischenstand von 27 : 31 nochmals eine 4 Tore Differenz, welche jedoch die Gäste umgehend wieder auf 27 : 32 stellten. So kam es bis zum Schlusspfiff zum 28 : 34 Endstand.

Pfalzbiber: Thomas Bolling, Roko Peribonio 1, Jonas Kupijai 1, Dominik Lenz 1, Tim Götz 6, Stefan Corazolla 1, Jan-Philipp Werthmann 3, Niklas Schwenzer 5/3, Daniel Lanninger 1, Emanuel Novo, Lukas Braun, Vincent Klug 2, Marvin Gerdon 6, Fabian Medler 1,
Zeitstrafen: TVH 4, TuS Fürstenfeldbruck 5, 7-Meter: TVH 4/3TuS Fürstenfeldbruck 7/6,

Vorschau: Am 30. November um 20:00 müssen die Pfalzbiber beim VfL Pfullingen antreten. Pfullingen hatte im Spitzenspiel den HBW Balingen-Weilstätten II geschlagen und ist somit auf den 2. Tabellenplatz vorgerückt. In der unteren Tabellenhälfte sind die Plätze 11 - 14 alle Punktgleich, sollte der TV Hochdorf gewinnen wären einige Plätze gutzumachen.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht durch: TV Hochdorf - Holger Wildt
Weitere Informationen und Berichte unter https://www.wochenblatt-reporter.de/tv-hochdorf
oder auf https://www.tv-hochdorf.com/

Autor:

Holger Wildt aus Dannstadt-Schauernheim

Webseite von Holger Wildt
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.