Deutscher Handball Bund
Erneut ein Jungbiber des TV Hochdorf für die DHB-Sichtung nominiert

Die sehr gute Talentförderung des TV Hochdorf trägt erneut Früchte. Theo Sommer (Jg. 2005) wurde vom Trainerstab der Rheinland-Pfalz-Auswahl in den 12-köpfigen Kader aufgenommen, der sich vom 05.-08. März in Heidelberg bei der sogenannten Leistungssportsichtung, den Talentscouts des DHB präsentieren darf.

Dies ist der Lohn für die gemeinsame Energie, die das Trainerteam des TVH, allen voran Eric Abel und Nik Dreyer, in den vergangenen zwei Jahren in Theos Entwicklung investiert haben. Drücken wir Theo, dem Jüngsten im RLP-Team, die Daumen, dass er für dieses tolle Ereignis rechtzeitig wieder fit wird, um sich mit den Talenten des Jahrgangs 2004 zu messen. Denn nach einer Knieverletzung Mitte Januar musste Theo für mehrere Wochen pausieren und tastet sich erst seit wenigen Tagen wieder an die Belastungen des Handballspielens heran.

Mit dem Dansenberger Ben Kölsch sowie Konrad Worf und Erik Schopp (beide HSG Dudenhofen-Schifferstadt) wurden drei weitere Spieler des PfHV für die Sichtung nominiert. Hierzu gratulieren wir und wünschen den vier Pfälzern ganz viel Spaß und Erfolg.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht durch: TV Hochdorf - Holger Wildt
Weitere Informationen und Berichte unter https://www.wochenblatt-reporter.de/tv-hochdorf
oder auf https://www.tv-hochdorf.com/

Autor:

Holger Wildt aus Dannstadt-Schauernheim

Webseite von Holger Wildt
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen