Gedenkprägung für 750 Jahre Bad Langenbrücken
Erster Teil der Münz-Triologie zeigt Kursaal Sigel

In vier verschiedenen Metallen werden die Münzen beim historischen Schauprägen direkt auf dem Niederbronn-les-Bains-Platz vor der Kraichgauhalle am Festwochenende erstellt. Die limitierten Auflagen der Edelmetallmünzen (oben im Bild) gibt es hingegen nur auf Vorbestellung.
2Bilder
  • In vier verschiedenen Metallen werden die Münzen beim historischen Schauprägen direkt auf dem Niederbronn-les-Bains-Platz vor der Kraichgauhalle am Festwochenende erstellt. Die limitierten Auflagen der Edelmetallmünzen (oben im Bild) gibt es hingegen nur auf Vorbestellung.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Anja Kiefer

Bad Schönborn. In diesem Jahr feiert Bad Langenbrücken das 750. Jubiläum seiner ersten urkundlichen Erwähnung. In 2021 jährt sich die Fusion von Bad Langenbrücken und Bad Mingolsheim zu Bad Schönborn zum 50. Mal.
Und in 2023 begeht Mingolsheim sein 1250. Jubiläum.
Zu allen drei Jubiläen gibt es Gedenkprägungen. Der erste Teil, die Langenbrückener Gedenkprägung in Zusammenarbeit mit der Firma Simm aus Renningen, feiert am Festwochenende 29. und 30. Juni, ihr Debüt.

Die Vorderseite der Münze zeigt den historischen Kursaal Sigel, der im Weinbrenner-Stil erbaut wurde, samt sprudelnden Brunnen, dem Ortswappen, den Jahreszahlen „1269 – 2019“ und dem Schriftzug „750 Jahre Bad Langenbrücken“. Auf der Rückseite ist das Jubiläumslogo, dass die Gemeinde Bad Schönborn über die nächsten fünf Jahre begleitet.

Im Rahmen des Festwochenendes wird ein historisches Schauprägen auf dem Niederbronn-les-Bains-Platz stattfinden. Der drei Meter hohe Fallhammer wiegt insgesamt eine halbe Tonne und wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert zum Prägen von Münzen verwendet. Dabei saust ein 42-Kilogramm schweres Gewicht auf einen Münzrohling aus Kaiserzinn, Messing, Kupfer oder Bi-Metall und prägt das kleine Kunstwerk. Neben dem lauten Knall, denn der Fallhammer erzeugt, ist auch das Entstehen der Prägung ein interessantes Schauspiel, denn der Hammer muss sofort nach dem Aufschlag abgefangen werden.

Wer auf bleibende Werte setzen möchte oder das besondere Jubiläumsgeschenk sucht, der kann das gleiche Motiv auch in 999 Feinsilber, 333 Gold oder 999 Gold vorbestellen. Die nummerierten Münzen der limitierten Auflagen kommen mit Zertifikat, Münzdose und Etui. Wer rechtzeitig bestellt, kann seine Münze schon zum Jubiläumswochenende abholen.

Muster liegen in beiden Bürgerbüros sowie in den Tourist-Infos beider Ortsteile Bad Schönborns zur Begutachtung bereit. Dort liegen auch Vorbestellformulare für die limitierten Edelmetall-Auflagen. Die Abwicklung der limitierten Münzen erfolgt direkt mit der Firma Simm. Alternativ können Interessierte auch eine E-Mail an zusammen-leben@bad-schoenborn.de schreiben. ps

In vier verschiedenen Metallen werden die Münzen beim historischen Schauprägen direkt auf dem Niederbronn-les-Bains-Platz vor der Kraichgauhalle am Festwochenende erstellt. Die limitierten Auflagen der Edelmetallmünzen (oben im Bild) gibt es hingegen nur auf Vorbestellung.
Wer rechtzeitig bestellt, kann seine Münze schon zum Jubiläumswochenende abholen.
Autor:

Anja Kiefer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.