Projekt-Abschlusswoche im Alfred-Grosser-Schulzentrum
Willkommenskultur in Europa

Bad Bergzabern. Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen aus Litauen, Polen, Italien und Deutschland treffen sich zur Abschlusswoche ihres zweijährigen Projekts zum Thema „Für und wider die Willkommenskultur in Europa“ zum Umgang mit Menschen auf der Flucht am Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern von Samstag, 8. Juni, bis Sonntag, 16. Juni.
Der Titel des von der Europäischen Union (EU) geförderten Erasmus-Projekts war von 2017 bis jetzt: „Für und Wider die Willkommenskultur. Warum unsere Länder so unterschiedlich mit Flüchtlingen umgehen“.
Dabei arbeiten Schülerinnen und Schüler aus Polen, Litauen, Italien und Deutschland seit 2017 bis zur Abschlusswoche im Juni zusammen.
Sie trafen sich reihum in jedem der teilnehmenden Länder und führen auch in der Zwischenzeit über die Internetplattform „eTwinning“ der EU gemeinsame Projekte durch.
In der Abschlusswoche vom 8. bis 15. Juni, sind rund 60 Schüler und Lehrer aus Italien, Polen, Litauen und Deutschland in Bad Bergzabern. Sie zeigen Kunstobjekte zum Thema, sie haben Plakate dabei, auf denen sie den Umgang mit Flüchtlingen in ihren Ländern dokumentiert haben und sie haben Plakate und Kunstgegenstände zu ihren vielen Begegnungen mit geflüchteten Menschen produziert. Das ist nur ein Bruchteil all der Produktionen, die in der Auseinandersetzung mit dem Thema entstanden sind.
All das ist zu sehen, vor allem aber gibt es während der Abschlusswoche die Chance, mit den SchülerInnen über ihre Erfahrungen während des zweijährigen Projekts zu sprechen.

Programm

Samstag, 8. Juni, Anreise der Lehrer und Schüler aus Italien, Litauen und Polen (insgesamt circa 60 Personen);
Sonntag, 9. Juni, Programm in Gastfamilien;
Montag, 10. Juni, 10 Uhr, Hambacher Schloss; 13 Uhr, Speyer/Rheinwiese, Picknick und Stadtrallye;
Dienstag, 11. Juni, 7.55 bis 9.25 Uhr, Aula des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum, offizielle Begrüßung, Ansprache des Schulleiters Pete Allmann, Kennenlern-Spiele in der Aula, musikalische Beiträge, 9.45 bis 13 Uhr, Unterrichtsbesuche, Schüler aus Polen, Litauen und Italien gehen mit in den Unterricht am Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern; 13 Uhr, Kantine, gemeinsames Mittagessen; 16 Uhr, Fest im Haus der Familie Bad Bergzabern;
Mittwoch, 12. Juni, 8.40 bis 9.25 Uhr, Treffen in nationalen Gruppen; 18.30 Uhr, Galerie „Soularts“, Weinstraße 32 a, Eröffnung Ausstellung zum Thema des Projekts – diese Ausstellung läuft noch bis zu den Sommerferien weiter;
Donnerstag, 13. Juni, 11 Uhr, Strasbourg, Besuch des EU-Parlaments, Stadtrallye;
Freitag, 14. Juni, 16.30 Uhr, Besichtigung der Ausstellung mit Schulnamensgeber Professor Alfred Grosser aus Paris, 18.30 Uhr, Abschlussveranstaltung;
Samstag, 15. Juni, 10 bis 15 Uhr, im Rahmen des Schulfests des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum: Ausstellung zu Erasmus/zu den Gästen in einem Klassenraum mit mehrmals durchlaufendem Programm (Debatte, Film zur Schule Brescia, Ländervorstellung, …); Spielprogramm, Führung durch die Ausstellung in der Galerie, Bühnenprogramm in der Aula, Dokumentation;
Sonntag, 16. Juni, Abreise. ps

Kontaktdaten:
Markus Vollstedt,
E-Mail: Markus.vollstedt@schulebza.de, Mobil: 0049 1633811831,
Telefon 06343 93440;
zum fünfköpfigen Erasmusteams
gehören außerdem:
Annette Kliewer, Eleonore Beinghaus, Kirsten Andres
und Lukas Stass

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen