Symposium zu Maßregelvollzug und Zivilgesellschaft
Kommunikation und Trialog

Klingenmünster. Für das zweite Symposium zu Maßregelvollzug und Zivilgesellschaft des Pfalzklinikums gibt es noch freie Plätze. Interessierte können sich noch bis zum 28. Februar für die Veranstaltung am Donnerstag, 21. März, anmelden.
Dieses Mal geht es um Kommunikation und Trialog, eine besondere Form des Dialogs und Austauschs auf Augenhöhe zwischen Betroffenen, Behandlern und Angehörigen.
Interaktiv mit einem Video, das Einblicke in das Leben von Patienten des Maßregelvollzugs gibt, aber auch diskursiv und offen für unterschiedliche Blickwinkel, ist das Symposium gestaltet.
Start der Veranstaltung ist um 10 Uhr in der Mehrzweckhalle des Pfalzklinikums, Weinstraße 100, in Klingenmünster. Hier kommen unterschiedliche Verantwortliche aus Medien, Justiz, Nachbarschaft sowie Fachleute des Maßregelvollzugs zu Wort. Ziel der Veranstaltung ist, einen neuen Blick auf Maßregelvollzug, Gesellschaft und Trialog zu entwickeln. Denn vielfach werden gründliche Analysen und Diskussionen durch ein Schubladendenken in der Gesellschaft ersetzt.
Um schriftliche Anmeldung (per E-Mail oder per Post) wird bis zum 28. Februar gebeten. Weitere Infos zum Programm unter: https://bit.ly/2LLWTcp. ps

Kontakt
Sebastian Löhlein,
Fort- und Weiterbildungsinstitut
Pfalzklinikum
Weinstraße 100
76889 Klingenmünster
sebastian.loehlein@pfalzklinikum.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen