VHS Annweiler am Trifels- Studienfahrt nach Holland
13. Studienreise der Volkshochschule Annweiler am Trifels

Die Teilnehmer der 13. Studienreise der VHS Annweiler am Trifels
  • Die Teilnehmer der 13. Studienreise der VHS Annweiler am Trifels
  • hochgeladen von Franziska Böck

Die bereits 13. Studienreise der Volkshochschule Annweiler bot den Teilnehmern in diesem Jahr eine Reise der besonderen Art in unser wunderschönes Nachbarland Holland. Die Reisenden erwartete ein vielversprechendes Reiseprogramm mit Besichtigung der schönsten Sehenswürdigkeiten von Rotterdam, Amsterdam und Den Haag.

Die Fahrt ging zunächst in Richtung Bingen und über die schöne Hunsrückautobahn Richtung Koblenz und Köln, bis zur deutsch-holländischen Grenze bei Venlo.
Gegen Nachmittag erreichte die Gruppe dann ihr Reiseziel Rotterdam und man konnte den Abend des Anreisetages gemütlich ausklingen lassen.
Es folgte ein erlebnisreicher zweiter Tag, der zunächst mit der Fahrt nach Amsterdam der Hauptstadt des Königreichs der Niederlande begann. Auf einer Entdeckungstour durch die Stadt konnte man die traumhaft schöne Altstadt mit ihren wertvollen Kulturgütern wie die Nieuwe Kerk oder den Begijnhof kennenlernen. Es wurde eine Diamantenschleiferei besucht und zum Abschluss eine Grachtenfahrt unternommen.
Am 3. Studientag stand dann zunächst der Urlaubsort Rotterdam auf dem Plan. In Rotterdam wird Architektur gelebt. Davon zeugen die gläsernen Prachtbauten und die beiden Wahrzeichen der Stadt die Erasmusbrücke und der 185 m hohe Euromast. Auf einer Hafenrundfahrt konnten sich die Teilnehmer ein Bild vom größten Hafen Europas machen, der bis 2004 noch der größte der Welt war. Weiter ging es nach Den Haag, um dort beispielsweise die Residenz der königlichen Familie zu besichtigen. Zum Abschluss des Tages machte die Reisegruppe noch einen Abstecher nach Scheveningen ans Meer. Dort genoss man die frische Meeresbrise.
Am vierten Tag hieß es bereits Abschied nehmen von Holland. Nach einem letzten holländischen Frühstück begab man sich auf die Rückreise. An der holländisch/deutschen Grenze machte die Gruppe noch eine Rast in der Kaiserstadt Aachen, um sich dort den Dom oder aber auch die hübsche Innenstadt etwas näher anzusehen, bevor es über Koblenz- Bingen wieder zurück in die Pfalz ging.

Insgesamt können die Reisenden auf eine rundum gelungene Studienreise zurückblicken. Wie bereits in den letzten Jahren ist für die perfekte Organisation der Leiter der VHS, Manfred Hammer, und die VHS-Geschäftsführerin, Marita Bretz, verantwortlich, die diese Reise wieder zu einem unvergessenen Erlebnis gemacht haben. Man kann gespannt sein, wohin die Reise 2020 geht.

Autor:

Franziska Böck aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.