Publikum applaudierte minutenlang für Angelika Scheer
Partnervermittlungs-Show war die OKG-Glanznummer

Das Männerballett war zu Besuch in einer Disco
4Bilder

Von Horst Cloß

Oberkirchen.Mit einem „Höhner-Medley“ eröffnete die Prinzengarde unter Leitung von Katharina Reith und Katrin Schneider die erste Sitzung der OKG für die laufende Kampagne in der Festhalle. Weitere Tänze der Garden, ein Sketch, Büttenreden, Gesang und eine Show unter der Leitung von Angelika Scheer bestimmten den ersten Teil des Abends einer närrischen Sitzung, die wieder für mächtig Stimmung sorgte.

Ins Kino entführten Natalie Lorenz, Selina Fuchs, Thorsten Höhne, Rüdiger Nissen, Matthias Sauer, Niklas Schmidt und Johannes Finkler die närrischen Besucher.
„Josi“ (Hans-Josef Schaadt) bewegte sich als Ballonfahrer über allen Wolken.
Mit ihrer Show „Hauptsache: Ein Gehäschnis“ begeisterte einmal mehr Angelika Scheer m it ihren Akteuren Lara Scheer, Natalie Alles, Peter Schneider, Tina Weisgerber, Marcel Scheer, Torsten Alles und Johannes Finkler. Ein Kunde mit Namen „Peter Maria Rouge“ gab als Handicap für die Suche nach einer Partnerin an, dass er eine „Organverschickung“ habe (Seine Leber sei im Arsch), nannte aber als besonderen Vorzug, dass er aus der Anzahl seiner Verlobungsringe ohne Probleme eine Schneekette erstellen könne.
Angelika Scheer, die Leiterin der Showgruppe, hört mit dieser Kampagne auf. Immerhin hat sie 21 Jahre mit ihren Beiträgen dem Publikum viel Spaß bereitet, wie Sitzungspräsidentin Melanie Schmidt ausführte. Einerseits sei das sehr zu bedauern, doch mit ihrer Tochter als Nachfolgerin für diese hochangesehene Show habe sie der OKG einen großen Dienst erwiesen. Das Publikum dankte Angelika Scheer mit einem minutenlangen Applaus, eine optimale Anerkennung.
Nicht fehlen durfte Sonja Stutz alias „Es Hilde“, die wieder bei ihrem Vortrag die Lachmuskeln des närrischen Publikums massiv beanspruchte.
25 plus 3 (28 Jahre) konnten Alois Maus und Peter Schneider an der Wassertretanlage feiern. Ihre Neuigkeiten aus dem Dorf am Weiselberg erfüllten die hochgesteckten Erwartungen vollauf. Kommunalpolitiker, aber auch Bundespolitiker, bekamen an der „Nachrichtenbörse“ des Weiselbergs ihr Fett ab.
„De Hausmeister“, eine Paraderolle von Patric Spies, zeigte einmal mehr, dass es die OKG bestens versteht, eine Kappensitzung mit Büttenreden zu gestalten.
Die „Owwerkäjer Buwe“mit Marc Bettinger, Michael Stuppi, Alois Maus, Markus Alles, Karl-Josef Martin, Peter Rolinger , Kai Schmidt und Detlef Klein zeigten mit zwei Auftritten, dass närrischer Humor auch gesanglich dargeboten werden kann.
Ein Pop-Medley wurde von der Juniorengarde beigesteuert. „Alles außer irdisch“ hieß es beim Auftritt des gemischten Balletts. Nach einem „Hulapalu-Medley“ führte die Prinzengarde ihren Tanz auf.
Stramme Männerbeine konnten beim Männerballett bestaunt werden. „Weil ich ein Mädchen bin“ lautete der Titel des OKG-Balletts, mit dem sie viel Eleganz versprühten.
Für die Garden traten an:
Prinzengarde: Fabienne Oberer, Vanessa Oberer, Kimberley Lein, Hannah Kappes, Laura Dausend, Jana Gelzleichter, Celine Gelzleichter, Leane Klemm, Chiara Klein und Sophia Rutz;
Juniorengarde: Aline Philippi, Aline Deitche, Chiara Bettinger, Hanna Martin, Hannah Lenthe, Janina Conrad, Leonie Brill, Laura Kreutz, Mette Alles, Michelle Schmidt, Nele Sauer und Sophia Schmitt;
OKG-Damenballett: Vanessa Schwenk, Vanessa Naumann, Jana Schad, Laurin Becker, Luisa Schmitt, Olivia Fleisch, Vivienne Matzenbacher, Elena Matzenbacher, Julia Keller und Theresa Heidrich;
Gemischtes Ballett: Kim Barthold, Katrin Schneider, Katharina Reith, Fabienne Oberer, Ciara Klein, Julia Lüders, Selina Fuchs, Jasmin Schmidt, Jana Fleckenstein, Alisa Recktenwald, Nikla s Schmidt, Philipp Schnur, Florian Hippchen, Denis Forster, Martin Schneider, Johannes Finkler und Jannik Dillinger;
Männerballett: Markus Alles, Peter Hippchen, Jörg Becker, Josi Schaadt, Heiko Schmitt, Heiko Dillinger, Thorsten Loch, Torsten Alles, Philipp Altenhofer, Achim Heinrich, Ike Forster, Rüdiger Nissen und Michael Jahke;
Zwei Elferratspräsidenten leiteten die Sitzung: Melanie Schmidt im ersten und Peter Hippchen im zweiten Teil. Zum Finale gesellten sich alle Akteure nochmals auf der Bühne vor dem wunderschönen Bühnenbild.

Autor:

Horst Cloß aus Kusel-Altenglan

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Man kann auf verschiedenen Touren mit einem erfahrenen Ranger die Wildnis des Nationalparks im Hunsrück erkunden.
10 Bilder

Nationalpark Hunsrück-Hochwald
Touren durch die Wildnis mit Ranger

Nationalpark im Hunsrück. Über 1500 verschiedene Tierarten – darunter das größte Wildkatzen-Vorkommen Europas – leben im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, dem jüngsten Nationalpark Deutschlands. Dieser wurde erst vor fünf Jahren eröffnet. Moore, Wälder, Pflanzen, Sträucher, Beeren und noch viel mehr bilden die vielfältige Flora in dem rund 10.000 Hektar großen Gebiet im Westen Deutschlands. Um all das kümmern sich im Nationalpark die Ranger. Sie sind ausgebildete Natur- und Landschaftspfleger,...

Ausgehen & GenießenAnzeige
An der Rhein-Nahe-Schleife vereinen sich Eindrücke zweier Flusslandschaften: des Rheins mit dem Weltkulturerbe Mittelrheintal und der Nahe. Wanderer erwartet dort eine Anspruchsvolle Wanderroute über 19,4 km mit wunderschönem Ausblick.
7 Bilder

Wanderroute durch Weinberge und Waldwege
Traumhafte Rhein-Nahe-Schleife

Rhein-Nahe-Schleife in Rheinland-Pfalz. Die Rhein-Nahe-Schleife bietet einzigartige Eindrücke zweier Flusslandschaften: des Rheins mit dem Weltkulturerbe Mittelrheintal und der Nahe. Mit 19,4 Kilometern und einem Aufstieg von 500 Höhenmetern zählt die Rhein-Nahe-Schleife zu den schweren Touren für Wanderer an der Nahe. Die Tour startet am Dorfplatz in Weiler bei Bingen. Dort beginnend bietet der Weg traumhafte Ausblicke auf Bingen, mit der Nahemündung in den Rhein, die Germania oberhalb von...

Online-Prospekte aus Kusel und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen