Germanen hoffen auf Final-Einzug
Noch ist alles drin bei den Ringern

 Foto: Archiv

Ringen. Der SV Germania Weingarten darf weiter auf den Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft der Ringer hoffen. Im Halbfinal-Hinkampf gegen Titelverteidiger KSV Ispringen mussten sich die Germanen knapp 10:11 geschlagen geben, haben am Samstag, 12. Januar, im entscheidenden zweiten Duell aber Heimvorteil.

Der kubanische Spitzenringer Alejandro Valdes hielt die Germanen mit einem überragenden Schultersieg gegen den ehemaligen Olympiasieger Vladimir Khinchegashvili im Rennen. Daneben konnten Oscar Pino, Shamil Musaev und Karapet Chalyan für die Germanen punkten. tr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen