Jubiläumsfest mit viel Musik in Viernheim
50 Jahre Musikverein "Die Herolde" e.V. Viernheim

In der Weihnachtszeit 1968 wurde in einer Gruppe junger Viernheim Männer, die dem damaligen Vorbereitungsteam der Großen Drei angehörten, der Entschluß gefaßt, für die Prunksitzung 1969 einen Fanfarenzug aufzubauen.
Wer hätte damals gedacht, daß sich hieraus eine inzwischen 50-jährige Erfolgsgeschichte ergibt?
Die Gründungs-Mitglieder liehen sich die Instrumente (3 Landsknecht-Trommeln und 9 Fanfaren) noch von der Kolping-Kapelle aus, kurze Zeit später verfügte man aber schon über mehr als 30 Aktive und eigene Instrumente. „Die Herolde“ starteten durch! Bis Mitte der achtziger Jahre war die Aktiven Zahl auf knapp 60 Personen angestiegen, insgesamt zählte man mehr als 200 Mitglieder.
Bei vielen Auftritten im Rahmen von Freundschaftsspielen und Wettstreiten, wurden die Viernheimer Farben in Nah und Fern, in ganz Deutschland, Frankreich, der Schweiz und in Österreich stolz präsentiert. Zu Beginn noch zaghaft in der Fanfarenzug-Klasse B mit mäßigem Erfolg, konnte man am Ende selbstbewußt in der Klasse Fanfarenzug Modern beste Platzierungen, Festzugspreise und Gold-Medaillen erringen. Zeitweise wurden um die 40 Auftritte pro Jahr absolviert.
Viele Freundschaften mit anderen Musikvereinen wurden dadurch aufgebaut und intensiv gepflegt. Auch während des bis Ende der 90er Jahre jährlich stattfindenden großen Musikfestes in der Feierabendhalle, an das gerne zurückgedacht wird.
Unvergessene Ausflüge der Vereinsfamilie ins In- und Ausland bereichern das Vereinsleben seit Anbeginn bis heute.
Mit der immer noch stolzen Mitgliederzahl von etwas über hundert, feiern die Herolde in diesem Jahr nun ihr 50 jähriges Jubiläum. Gefeiert wird am 17. Juni im Garten des Heimatmuseums Viernheim, Berliner Ring. Los geht es mit einem Frühschoppen ab 10 Uhr, zu welchem mit der Stadtkapelle Wiesloch eines der führenden Ensemble der Region verpflichtet werden konnte. Im Anschluß werden Viernheimer Gesangsvereine mit Liedvorträgen das Fest bereichern, bevor am Nachmittag das Blasorchester Walldorf und der Musikverein Oftersheim aufspielen werden. Den Tag ausklingen lassen wird man gemütlich im Rahmen von Public Viewing des Länderspiels Deutschland-Mexiko, welches auf einem Großbildschirm gezeigt wird.
Es ergeht herzliche Einladung an die Bevölkerung, den Tag im schönen Ambiente des Heimatmuseum-Gartens bei kühlen Getränken und leckerem Essen zu verbringen.

Autor:

Rüdiger Trobisch aus Viernheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus der Region



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen