Zahlreiche Bauthemen auf der Tagesordnung

Die Gebäude auf dem Grundstück Hauptstr. 16 werden über die Sommermonate abgebrochen. Danach entstehen hier 10 neue Stellplätze.
  • Die Gebäude auf dem Grundstück Hauptstr. 16 werden über die Sommermonate abgebrochen. Danach entstehen hier 10 neue Stellplätze.
  • hochgeladen von Laura Böser

Zahlreiche Bauthemen auf der Tagesordnung

Bereits im Jahr 2016 hat die Gemeinde das Anwesen Hauptstr. 16 in Weiher erworben. Aufgrund des vorhandenen Parkdrucks sollen nach dem Abbruch der Gebäude 10 neue Parkplätze geschaffen werden. Der Gemeinderat hat in der vergangenen Sitzung die Abbrucharbeiten für rund 36.400,00 € vergeben. Diese sollen im August/September diesen Jahres durchgeführt werden. Außerdem hat der Gemeinderat die öffentliche Ausschreibung der Verkehrswegebauarbeiten zur Anlegung des Parkplatzes beschlossen. Entsprechend der Planung werden die Außenwände der im rückwärtigen Bereich vorhandenen Scheune bis auf eine Höhe von 2,40 m erhalten. Das optisch ansprechende Natursteinmauerwerk bildet somit den rückwärtigen Abschluss des Parkplatzes. Aus Lärm- und Sichtschutzgründen wird auf der Grundstücksgrenze zum Anwesen Hauptstr. 14 eine 2,40 m hohe und ca. 0,20 m tiefe Gabionenwand errichtet. Der Parkplatz wird gepflastert und so ausgebaut, dass er zukünftig problemlos in eine Zufahrt für ein mögliches neues Baugebiet umfunktioniert werden könnte. Die 10 neuen Stellplätze werden auf einer Breite von 3,15 m ausgebaut und sind somit wesentlich breiter als normale Stellplätze. Dadurch wird gewährleistet, dass trotz der etwas beengten Verhältnisse die Parkplätze gut anfahrbar sind. Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen rund 220.000,00 € wobei ein ELR-Zuschuss in Höhe von ca. 74.400,00 € bewilligt wurde. Ziel ist es, die Maßnahme bis Ende 2018 umzusetzen.
Des Weiteren hat der Gemeinderat bereits im vergangenen Jahr entschieden, dass in der Kapellenstraße in Zeutern – am Ortsausgang Richtung Odenheim – ein neuer Bauplatz ausgewiesen wird. Durch die Überplanung eines Grundstückes, das die Gemeinde im Vorfeld erworben hat, wird zukünftig die Errichtung eines weiteren Wohnhauses möglich sein. Aufgrund der jetzt schon vorhandenen Verkehrs- und Parkprobleme in der sehr beengten Kapellenstraße, wird in Zusammenhang mit der Ausweisung des neuen Bauplatzes auch eine Wendemöglichkeit geschaffen. In dem Bereich der Kapellenstraße, in dem die Anschlussleitungen für das neue Wohnhausgrundstück verlegt werden müssen, wird die Straße auf einer Länge von ca. 20,00 m neu in Pflaster ausgebaut.
In Weiher müssen im Bereich Kirchplatz zwischen der Alten Poststraße und der Burgstraße insgesamt 10 Linden ausgetauscht werden. Die Maßnahme ist erforderlich, da die Baumart für den Standort nicht gut geeignet ist und der Bauhof die starkwüchsigen Bäume jährlich stark zurückschneiden musste. Des Weiteren haben sich an fast allen Baumstandorten starke Pflasterschäden durch Wurzelhebungen gebildet. Der Gemeinderat hat entschieden, dass analog der Pflanzungen in der Hauptstraße statt der Linden Blumeneschen gepflanzt werden. Des Weiteren werden in der Burgstraße – ebenfalls aufgrund von Pflasterschäden - von insgesamt vier vorhandenen Linden zwei ersatzlos entfernt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen