Leselöwe zu Besuch in Rheinstetten

Das Team der Stadtbibliothek mit dem Leselöwen: Iris Schorb, Katharina Spörl und Nadine Seß (v.li.)
4Bilder
  • Das Team der Stadtbibliothek mit dem Leselöwen: Iris Schorb, Katharina Spörl und Nadine Seß (v.li.)
  • Foto: Rheinstetten
  • hochgeladen von Jo Wagner

Rheinstetten. Seit einem Jahr hat die Stadtbibliothek Rheinstetten ihre Öffnungszeiten geändert und ist samstags zwischen 9.30 und 12.00 Uhr für Nutzer da. „Das ist ein Grund zu feiern“, freute sich Iris Schorb, Leiterin der Bibliothek. „Das Angebot wird sehr gut angenommen“, ergänzte sie. Zur Feier des Tages gab es für die Besucherinnen und Besucher am vergangen Samstag ein Gläschen Sekt oder Saft. Die Attraktion des Tages war jedoch der eifrige Leselöwe, der Bücher mit seinen schönsten Geschichten zeigte und einfühlsam daraus vorlas. Aufmerksam und interessiert lauschten Kinder und auch Erwachsene den bunten Erzählungen, die sich außerdem besonders gut für Leseanfänger eignen. Auch hatte der Leselöwe eine kleine Überraschung parat: Einen Gutschein für eine Kugel Eis.

Mit der Änderung der Öffnungszeiten ist die Bibliothek auf die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer eingegangen. Immer wieder kamen Anfragen aus verschiedenen Richtungen und so wurden im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Benutzungsordnung auch die Öffnungszeiten geändert. Vor allem ein Wunsch Rheinstettener Familien. „Als kleine, familiäre Bibliothek ist es uns einfach wichtig, den Menschen zuzuhören und unsere Angebote individuell zu gestalten“, so Iris Schorb. „Unter der Woche haben wir keine Zeit, weil mein Sohn in die Ganztagesschule geht“, bestätigte eine Mutter aus Neuburgweier. „Seit die Bibliothek ihre Öffnungszeiten geändert hat, kommen wir samstags regelmäßig hierher. Mindestens 14-tägig!“, freute sie sich, während Leon ein weiteres Comic aus dem Regal zog und auf den Stapel legte. „Montags würden wir es zwar auch noch schaffen, aber so ist es einfach entspannter und man kann in Ruhe stöbern.“

Insgesamt zeigte sich das Team der Stadtbibliothek am Ende des Tages sehr zufrieden. Neben den bekannten Besuchern gab es auch Personen, die die Gelegenheit nutzten, sich einfach mal zu informieren. „Wir hatten sogar Neuanmeldungen“, erzählte Iris Schorb. „Und eine Neukundin ließ sich von meiner Kollegin gleich am eigenen Gerät ausführlich die ONLEIHE erklären, die seit November 2015 das Angebot der Stadtbibliothek um 12.000 digitale Medien erweitert.“ (kn)

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen