Staatssekretär Barbaro zeichnet junge Schreibtalente aus
Von Henkern und getrennten Herzen

Otterbach. Druckfrisch liegt sie vor, die neue Ausgabe der Anthologie „Durchschrift“ und damit das Ergebnis eines Wettbewerbs für junge Schreibtalente aus Rheinland-Pfalz, den das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur im vergangenen Jahr zum fünften Mal ausgeschrieben hat.
Fast 100 Beiträge junger Autorinnen und Autoren haben das Kulturministerium in der aktuellen Wettbewerbsrunde erreicht. Die 30 besten Nachwuchsschriftstellerinnen und -schriftsteller zeichnete Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro im Rahmen einer Feierstunde im Mainzer Kulturclub „schon schön“ aus, darunter auch die 16-jährige Sandra Schorr aus Otterbach.
Die Vielfalt der Themen und Genres, die die Gewinnerinnen und Gewinner mit ihren Arbeiten abdeckten, konnte die zur Bewertung der Beiträge eingesetzte Jury vollends überzeugen: „Der Schreibwettbewerb ist nicht nur angesichts der hohen Bewerberzahl ein großer Erfolg, sondern vor allem vor dem Hintergrund der vielen herausragenden Geschichten. Die jungen Autorinnen und Autoren des aktuellen Jahrgangs gehen mit ihren Texten in die Tiefe. Das, worum es geht, spielt sich nicht an der Oberfläche ab, sondern hat seinen Kern in den Erfahrungen und dem inneren Erleben der Figuren“, so Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro. Die Protagonisten der Siegerbeiträge haben es dabei nicht immer leicht: Sie schließen Freundschaft auf dem Friedhof, arbeiten als Henker, sind getrieben von Rachegelüsten oder müssen sich buchstäblich ein Herz teilen.
Der Schreibwettbewerb, der sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 23 Jahren richtet, gehört zu einem Bündel vieler Maßnahmen, mit denen die Landesregierung Kreativität und Können junger Menschen in Rheinland-Pfalz fördert. Neben der Veröffentlichung in der Anthologie gibt es für die vier besten Schreibtalente jedes Jahrgangs dabei noch einen besonderen Preis: Sie können ein Jahr lang mit einem Jury-Mitglied und damit mit einer professionellen Autorin bzw. einem professionellen Autor in einem persönlichen Coaching intensiv an neuen Texten arbeiten; darin unterscheidet sich der Wettbewerb deutlich von vergleichbaren Maßnahmen.

Die vier Hauptgewinnerinnen sind in diesem Jahr:
Vanessa Leuschner, 16, aus Mertesdorf (Mentorin: Annegret Held), Maja Friederike Rausch, 21, aus Mainz (Mentorin: Ruth Johanna Benrath), Sandra Schorr, 16, aus Otterbach (Mentor: Ken Yamamoto) und Judith Volk, 19, aus Weißenthurm (Mentor: Jens Schumacher).
Gleichsam feiert das Ministerium mit der neuen Anthologie und dem diesjährigen Wettbewerb ein geglücktes Experiment. Denn mit der neuen Runde wurden erstmals auch junge Kreative an den rheinland-pfälzischen Jugendkunstschulen gebeten, Coverentwürfe zu schicken und die Gestaltung des neuen Werks zu übernehmen. „Mit dem Sieger-Cover ist es der Gestalterin Olivia Schwengler von der Jugendkunstschule unARTig des Kunstvereins Ludwigshafen gelungen, die ganz besondere Stimmung des neuen Buchs abzubilden“, so Barbaro. ps

Weitere Informationen:
Die Anthologie „Junge Schreibtalente aus Rheinland-Pfalz – Durchschrift 5“ wird vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz herausgegeben und erscheint im Kontrast Verlag. Die nächste Wettbewerbsrunde startet im September.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen