Stadt Östringen übernimmt Privatstraße im Industriegebiet
Umbenennung in Bader-Straße

Der Östringer Gemeinderat hat gebilligt, eine bisherige Privatstraße im Industriegebiet in kommunales Eigentum zu übernehmen und dem öffentlichen Verkehr zu widmen.
  • Der Östringer Gemeinderat hat gebilligt, eine bisherige Privatstraße im Industriegebiet in kommunales Eigentum zu übernehmen und dem öffentlichen Verkehr zu widmen.
  • Foto: Braunecker
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Östringen. Einstimmig gut geheißen wurde vom Östringer Gemeinderat eine Privatstraße auf dem Areal des Industrieparks am westlichen Stadtrand in kommunales Eigentum zu übernehmen.

Die Privatstraße in der Verlängerung der schon vorhandenen Industriestraße war einst in den 1960er Jahren im Zusammenhang mit dem Bau des früheren Nylonfaserwerks der British Nylon Spinners angelegt worden und befindet sich seit der Neuausrichtung des Areals im Besitz der Betreibergesellschaft des neu entstandenen Industrieparks.

Im Zuge der Verhandlungen zur Ansiedlung des Logistikzentrums der Firma Bader war nun vereinbart worden, dass das Betriebsgelände des Versandhauses unmittelbaren Zugang zum öffentlichen Straßennetz erhält und die Stadt zu diesem Zweck die Privatstraße im Industriepark in saniertem Zustand in eigene Regie übernimmt.

Die mehr als 50 Jahre alte Straße wurde von der Betreibergesellschaft des Industrieparks in einen den geltenden Regeln der Technik entsprechenden Zustand versetzt und ist außerdem nach den Vorgaben der Stadt mit den erforderlichen Beleuchtungs- und Entwässerungseinrichtungen ausgestattet worden. Mit Wirksamwerden der förmlichen Widmung für den öffentlichen Verkehr geht die Unterhaltungs- und Verkehrssicherungspflicht für die bisherige Privatstraße auf die Kommune über.

Bei der Entscheidung über die künftige Benennung der knapp 500 Meter langen Straße hatte der Gemeinderat nun sowohl die Belange des Industrieparks wie auch jene des Versandhauses Bader im Blick. Demgemäß wird die Bezeichnung der schon vorhandenen und auf die Bundesstraße 292 einmündenden Industriestraße über den Standort des einstigen Pförtnergebäudes des Nylonfaserwerks hinaus auch für den größten Teil der unmittelbar anschließend nach Südosten abknickenden bisherigen Privatstraße gelten, da die im Industriepark angesiedelten Firmen ansonsten ihre Adressangaben aufwendig ändern müssten.

Der weitere Abschnitt der bisherigen Privatstraße ganz im Osten vor dem Betriebsgrundstück der Firma Bader erhält hingegen die Bezeichnung Bader-Straße und knüpft mit dieser Benennung an Bruno Bader, den Gründer des Unternehmens an. Wolfgang Braunecker 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen