Munition nicht transportieren
Munitions- und Waffenfund

Symbolfoto

Verbandsgemeinde Meisenheim. In einem Geheimfach einer alten Truhe sind bereits in der letzten Woche 25 Patronen Pistolen-Munition gefunden worden. Der Finder brachte den Fund zur Polizei, wobei er nicht wusste, dass er die waffenscheinpflichtige Munition nicht hätte transportieren dürfen. Nun muss die Staatsanwaltschaft über die "Strafbarkeit" befinden.

Besser machten es Hausbesitzer, die am Montag bei Aufräumarbeiten dasKleinkalibergewehr eines vor Jahren verstorbenen Mannes fanden. Bei ihnen übernahm der verständigte Polizeibeamte am Fundort die Waffe und sorgte für deren Transport und Vernichtung.

Die Polizeiinspektion Lauterecken betreibt diesen Service seit Jahren, um Gefahren bei der Handhabung der Waffe oder Munition sowie waffenrechtliche Probleme beim Transport zu verhindern. (Polizeiinspektion Lauterecken)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen