Hauptstraße war zwischen Eichengasse und Ruppertsberger Straße gesperrt
Auto völlig ausgebrannt

Meckenheim. Als ein 23-Jähriger aus Meckenheim gestern gegen 15.30 Uhr den Motor seines PKW startete, kam es im Motorraum unmittelbar zu einer Stichflamme. Innerhalb kürzester Zeit stand das Auto in Flammen und brannte trotz der Löscharbeiten der Feuerwehr Meckenheim vollständig aus. Verletzt wurde niemand. Vor dem Brand war das Fahrzeug längere Zeit auf dem Grundstück des Besitzers nördlich der Hauptstraße abgestellt. Während der Löscharbeiten wurde die Hauptstraße zwischen Eichengasse und Ruppertsberger Straße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, da die Feuerwehr ihr Löschfahrzeug auf der Straße abstellen musste. Aufgrund der Trockenheit und der hohen Temperaturen, die an der Brandstelle herrschten, wurde das Auto durch die Feuerwehr runter gekühlt, Brandnester gelöscht und das umliegende Gelände bewässert. Die Sperrung der Hauptstraße dauerte bis circa 17 Uhr. Die Feuerwehr Meckenheim war mit Unterstützung der Feuerwehr Deidesheim mit sechs Fahrzeugen und etwa 30 Einsatzkräften vor Ort. Das DRK war mit einem Fahrzeug vor Ort. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen