Vier-Tagesausflug führt nach Italien
Montagsfrauen aus Friedrichsfeld und Ziegelhausen fahren an den Lago Maggiore

Lago Maggiore
7Bilder

Baveno am Lago Maggiore war das diesjährige Ziel des Vier-Tagesausfluges der Frauenreisegruppe aus Friedrichsfeld und Ziegelhausen. Start war am Freitagmorgen 6 Uhr in Ziegelhausen, danach wurden die Frauen aus Friedrichsfeld abgeholt. Unterwegs stärkten sich die Reisenden an dem Frühstücksbuffet, das in diesem Jahr die Friedrichsfelderinnen mit kulinarischen Snacks bestückt hatten. Leider war es am ersten Tag zu spät für ein erstes Bad im Lago Maggiore, da die Hinfahrt sich durch den Stau am Gotthard-Tunnel verzögerte. Am Samstag war Mailand das Ziel des Ausfluges. An die Stadtführung mit der Stadtführerin Manuela per Bus schloss sich eine Besichtigung des Castello Sforzesco und der Innenstadt rund um den Dom und die Galleria Vittorio Emanuele II zu Fuß an. Anschließend gab es Freizeit zum Shoppen, Schlemmen oder zum Genießen des berühmten Gelatos. Das Innere des Mailänder Domes mit seinen 52 Bündelpfeilern, dem Mamorfußboden, der Meridianlinie und den für Italien untypischen großen Glasfenstern aus dem 14. Jahrhundert wurde im Anschluss besichtigt. Nach der Rückfahrt zum Lago Maggiore war die Abkühlung im See höchst willkommen und wurde ausgiebig genossen. Per Boot ging es am nächsten Tag vorbei an der Isola Bella und Isola Superiore zum Kloster Santa Caterina Del Sasso. Von dem scheinbar in den Stein gehauenen Kloster aus hat man einen fantastischen Blick über den Lago Maggiore und die alpine Bergwelt, auf einigen der Gipfel blitzte noch der Schnee. Nach der Rückfahrt per Boot ging es per Bus nach Stresa, dem italienischen Kurort – nach eigener Aussage die Perle des Lago Maggiore. Auf dem Markt entlang der Promenade und in den kleinen Geschäften lockten erfolgreich italienische Mode und Spezialitäten als Mitbringsel. Am Nachmittag wurde dem Dolce Vita am See mit seiner traumhaften Aussicht gefrönt. Ein italienischer Entertainer mit seinem musikalischen Repertoire von Frank Sinatra über Dean Martin bis zu Eros Ramazotti erfüllte am Abend auf der Terrasse Musikwünsche und so wurde ausgiebig getanzt. Montags ging es über den Gotthard-Pass mit seinen grandiosen Ausblicken wohlbehalten zurück in die Heimat. Uwe als Busfahrer, Heidi Schneider als Reiseleiterin und Ulrike Seck als Ausflugsleitung sorgten dafür, dass dieser Ausflug rundum gelungen ist und sich alle aufs nächste Jahr mit Ziel Ostfriesland freuen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen