Sommerakademie in Mannheimer Multihalle mit Werkstatt-Frühstück und Richtfest
Ort der Begegnung und Kommunikation

Wer sich über die Multihalle und die Sommerakademie informieren möchte, kann am 9. August am vierten Multi-Komm!-Bürgertreff teilnehmen.
  • Wer sich über die Multihalle und die Sommerakademie informieren möchte, kann am 9. August am vierten Multi-Komm!-Bürgertreff teilnehmen.
  • Foto: Daniel Lukac
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Mannheim. Der Mannheimer Gemeinderat hat am 9. Juli die Sanierung der Multihalle mit großer Mehrheit beschlossen. „Jetzt ist der Weg frei, um das architektonische Erbe der Architekten Frei Otto und Carlfried Mutschler zu bewahren und dieses bedeutende moderne Baudenkmal einer neuen Nutzung zuzuführen“, sagt Mannheims Baubürgermeister Lothar Quast.

Die Multihalle soll nun wieder ein Ort werden, an dem die Einwohner Mannheims durch Sport-, Freizeit- und Kulturangebote zusammenfinden. Ein Ort der Begegnung und Kommunikation innerhalb und zwischen den angrenzenden Quartieren.

Im März 2019 startete mit dem Programm EUTOPIA MULTIHALLE eine Veranstaltungsreihe für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt – gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Den Auftakt machte die Ausstellung „BUGA 1975 – Ein Fest verändert die Stadt“ im MARCHIVUM Mannheim. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet die Sommerakademie Werkstatt Multihalle. Vom 2. bis 17. August verwandeln Studierende aus aller Welt die Multihalle zu einer Werkstatt für (Wohn-)Räume der Zukunft. Das Thema der Sommerakademie ist das Zusammenleben in Städten. Im Sinne des Architekten Frei Otto wird die Multihalle zu einem Raum, der das Denken und Entwickeln experimenteller Architekturkonzepte ermöglicht.

Die Aufgabe der Studierenden ist es, modulare (Wohn-)Räume zu schaffen, die den Ansprüchen einer modernen Stadtgesellschaft gerecht werden. Die dabei entstehenden „Stadtmöbel“ können zukünftig im öffentlichen Raum installiert und genutzt werden. Während der gesamten Bauphase können Bürgerinnen und Bürger die Entwicklung vor Ort verfolgen.

Zum Auftakt am 4. August lädt Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz ab 11 Uhr Bürgerinnen und Bürger zum einem Werkstatt-Frühstück mit den Studierenden ein. Der Realisierungs-Workshop mit offener Werkstatt kann vom 5. bis zum 16. August täglich von 9 bis 19.30 Uhr besucht werden – unter anderem mit Führungen, die spannende Schulterblicke ermöglichen.

Bei einem Richtfest am 17. August werden die Ergebnisse der Sommerakademie der Öffentlichkeit präsentiert, begleitet von einem Live-Programm auf der Bürgerbühne, einem Kinderprogramm und dem Mitmach-Projekt „Utopolis – die unsichtbare Stadt“.

Wer sich über die Multihalle und die Sommerakademie informieren möchte, kann am 9. August am vierten Multi-Komm!-Bürgertreff teilnehmen. Tatjana Dürr, Referentin für Baukultur der Stadt Mannheim, lädt ein zu einer Führung ein und Prof. Stefan Krötsch, Professor an der HTWG Konstanz, berichtet über das Projekt Werkstatt Multihalle. Treffpunkt zur Tour ist der Haupteingang des Herzogenriedparks. Der Eintritt in den Park ist frei. ps

Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.