Infobesuch bei Firma Linhardt
Informationsbesuch des Bürgermeisters Dr. Marc Wagner bei der Firma Linhardt

Der erste Gewerbebesuch in seiner noch jungen Amtszeit führte Bürgermeister Dr. Marc Wagner zum größten und wichtigsten Arbeitgeber im Ort.
Johannes Schick, CEO der Linhardt-Gruppe hieß Dr. Wagner zusammen mit Werksleiter Michael Ring sehr herzlich willkommen.
Anhand einer Präsentation erläuterte er die Bedeutung von Hambrücken als „Heimat der Kunststofftube“ innerhalb der Linhardt-Gruppe. Hier werden aktuell mit rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis zu 200 Mio. Kunststofftuben im Jahr produziert. Damit sei man, so Schick weiter, im sehr heterogenen Wettbewerbsumfeld gut aufgestellt. Allerdings, so der Geschäftsführer, müsse man sich in einem schwierigen Marktumfeld bewähren. Beim anschließenden Werksrundgang war der innerhalb des letzten Jahres gewachsene Geist sowie das Gemeinschaftsgefühl unter allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern förmlich mit Händen zu greifen.
Ziel müsse sein, so Schick im Gespräch, mit Neuentwicklungen gerade im Bereich der Recyclingprodukte eine eigene, hochwertige Nische am Markt zu besetzen, welche auch für den Hauptabnehmermarkt in Deutschland und Westeuropa für Linhardt sehr wichtig sei. Statt der Ausrichtung an immer höheren Stückzahlen wolle man lieber den Weg eines nachhaltigen, wendigen und flexiblen Produktionsstandortes mit motivierten Mitarbeitern weiter fortführen.
Dies sei die zweite Säule des Veränderungsprozesses, welchen er als CEO eingeleitet habe, führte Schick weiter aus. Nach Zeiten des personellen Aderlasses gelte es nun, die Mitarbeiterzahl zu festigen und die Produktivität weiter zu verbessern, um auch das notwendige Know-how vor Ort zu haben.
Dies betreffe, so Schick vor allem den Bereich der Instandhaltung der technisch anspruchsvollen Produktionslinien, wovon in Hambrücken insgesamt acht vorhanden sind. Des Weiteren gelte dies auch für die leistungsfähige Druckerei, welche die Kernkompetenz der Firma Linhardt, nämlich die Schaffung von Marken sprichwörtlich auf den Produkten abbilde. Hier gehe der Weg ganz klar Richtung HD-Druck und aktuell werden in diesem Bereich Investitionen von rund 4,5 Mio. € getätigt. Die dritte Säule, die es weiter auszubauen gelte, sei die Co2-neutrale Produktion. Hier waren in der Vergangenheit bereits Meilensteine gesetzt worden. So erwirtschaftet die Firma Linhardt in Hambrücken etwa 15 % ihres Stromverbrauches umweltfreundlich über das eigene Blockheizkraftwerk per Kraftwärmekopplung. Daneben wird Ökostrom benutzt und durch veränderte Produktionsprozesse 80 % Frischwasser eingespart.
Ziel sei, so Schick durchaus ambitioniert, bis 2023 eine Co2-neutrale Produktion in Hambrücken zu etablieren. Er warb in diesem Zusammenhang im Rahmen der Innovations- und Mitarbeiteroffensive auch dafür, die Firma Linhardt als attraktiven und zukunftsorientierten Ausbildungsbetrieb wahrzunehmen. Er selbst werde mit gutem Beispiel vorangehen und jedem Mitarbeiter die Wertschätzung, die er als wertvolles Mitglied der Linhardt-Familie verdiene, auch entgegenbringen, so der Geschäftsführer abschließend. Insgesamt seien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 20 Nationalitäten im Werk Hambrücken vertreten. Besonders betonte Schick auch, dass die Corona-Regeln im Werk sehr schnell umgesetzt und überaus gut angenommen wurden.
Bürgermeister Dr. Marc Wagner betonte beim Termin, dass ihm die gute Zusammenarbeit mit dem größten Arbeitgeber in Hambrücken sehr wichtig sei und er stets ein offenes Ohr für die Belange der Firma Linhardt habe. Konkret dankte er auch für die Überlassung des Desinfektionsmittelspenders, welcher im Eingangsbereich des Rathauses aufgestellt sei. Die Firma Linhardt sei ein wichtiger Teil von Hambrücken und die Familien seien stolz auf ihren Arbeitsplatz bei der „Tub“, so der Rathauschef.

Autor:

Jochen Köhler aus Hambrücken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Weißenburger Tor findet man auch die Touristen-Information.
2 Bilder

Festungsstadt Germersheim am Rhein
Kultur und Natur erleben

Germersheim. An einem Tag erkundet man die „Germersheimer Unterwelt“ mit ihren Kasematten und Minengängen der Festung, am nächsten erlebt man Fischreiher, Kormoran, Eisvogel und andere Wildtiere an den Altrheinarmen und am dritten unternimmt man eine Radtour rund um die Festungsstadt Germersheim. Und schöne Touren direkt am Rhein oder Hauptdeich entlang haben ebenso viel zu bieten. Germersheim, als eine Station der Europäischen Kulturroute Festungsmonumente Forte Cultura am Oberrhein, ist somit...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Camping an der Mosel: auf den Mosel-Islands erlebt man Entspannung pur.

Camping an der Mosel: Campingplatz Mosel-Islands
Ab auf die Insel

Campingplatz Mosel-Islands. Mitten in der Natur, gemächlich fließt die Mosel dahin, links und rechts erheben sich die Wälder. Auf dem Campingplatz Mosel-Islands erlebt man Entspannung pur. Abends sitzt man am direkt am angeschlossenen Yachthafen und genießt den Sonnenuntergang. Und außerdem ist Mosel-Islands ein idealer Ausgangspunkt für Erlebnistouren, zum Wandern, Biken und für kulturelle Highlights. Wandert man Richtung Osten, ist das Ziel die Burg Eltz aus dem 12. Jahrhundert. Nördlich...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen