3 x 8 – Das neue Mixed-Turnen im Kraichturngau Bruchsal
Drei olympische Sportarten am Start

Graben-Neudorf. Der Kraichturngau Bruchsal verbindet beim Mixed-Turnen drei olympische Sportarten zu einem attraktiven Wettkampf.
Dabei erfolgt die Auslosung der acht Dreierteams, die jeweils aus einem Kunstturner, einer Kunstturnerin und einer Sportgymnastin gebildet werden, erst kurz vor dem Beginn. Beim diesjährigen Wettbewerb in der Graben-Neudorfer Pestalozzihalle kamen die Aktiven von den Vereinen TV Odenheim, TV Bretten, TV Philippsburg, TSV Wiesental, TV Oberhausen, TSV Langenbrücken, TV Obergrombach, TSG Kronau und vom TSV Graben, der alle acht Sportgymnastinnen stellte.
Für ihren vermeintlich besten Punktesammler konnten die Teams einen Joker setzen, der dadurch seine Wertung verdoppeln konnte. Gefordert war deshalb am Sonntag neben turnerischer Klasse an den Geräten und auf dem Gymnastikboden auch Losglück und Teamgeist. „Diese Wettkampfform mit Spaß und Freude am Turnen kommt bei den Teilnehmern bestens an und bietet den Zuschauern Übungen auf hohem Niveau“, lobte Turngau-Vorsitzender Alfons Riffel.

Die Gewinner

Er durfte am Ende auch dem siegreichen Trio jeweils eine Eintrittskarte für die Turngala des Badischen Turner-Bundes überreichen, die am 5. Januar im Festspielhaus in Baden-Baden sowie tags darauf in der SAP Arena in Mannheim stattfinden wird. Dorthin fahren die Kunstturnerin Jana Hoffner vom TV Odenheim, der Kunstturner Alexander Hofer vom TV Bretten sowie die Sportgymnastin Alina Walgulski vom TSV Graben. Sie erreichten insgesamt 132 Punkte. Auf den zweiten Platz kamen mit 128 Punkten Noémie Harling (TSV Wiesental), Christian Kieckeben (TV Philippsburg) sowie die Grabener Gymnastin Melisa Metovic. Knapp dahinter folgte mit 127,60 Punkten das drittbeste Team mit Jule Schwarz (TV Oberhausen), Dominik Duwald (TSV Langenbrücken) und Virginia Jung vom TSV Graben. In den Einzelwertungen belegten die Kunstturnerinnen Noémie Harling, Meike Dörner und Pauline Heißler (alle TSV Wiesental) die ersten drei Plätze. Bei den männlichen Geräteartisten lagen Alexander Hofer, Dominik Duwald und Christian Kieckeben vorne. Die drei besten Sportgymnastinnen kamen mit Alina Walgutski, Ariane Metovic und Virginia Jung alle vom TSV Graben. klu

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen