Infotafel an "Napoleons-Weide" in Herxheim am Berg aufgestellt
Naturdenkmal hat schon viel erlebt

Nach mehreren Rückschlägen hat sich die alte Weide wieder gut entwickelt.
2Bilder
  • Nach mehreren Rückschlägen hat sich die alte Weide wieder gut entwickelt.
  • hochgeladen von Franz Walter Mappes

Herxheim am Berg. Am östlichen Eingang zum Naturschutzgebiet „Felsenberg-Berntal“ an der Weinstraße (B271) steht seit dem 19. Mai 2018 eine Infotafel bei der alten Silberweide.
Die seit 1975 unter Naturdenkmalstatus gestellte Silberweide ist im Volksmund auch unter dem Namen „Napoleons- Weide“ bekannt. Laut mündlichen Überlieferungen ist Napoleon Bonaparte zu Beginn des 19. Jahrhunderts dort vorbeigekommen.
1992 wurde unglücklicherweise die damals rund 250-jährige, im Privatbesitz stehende Weide, durch unkundige Straßenbauarbeiter bis auf einen Stumpf abgesägt und geriet einige Jahre später sogar noch in Brand, welcher aber schnell von dem Grundstücksbesitzer Karlheinz Kalsch gelöscht werden konnte.
Trotz aller „Unglücksschläge“ trieb die Silberweide aus dem verkohltem Baumstumpf wieder so gut aus, dass sie bis heute mittlerweile fast wieder 10 m Höhe erreicht hat. Es gebe noch viel mehr zu dem alten Baum zu sagen, dessen Naturdenkmalstatus trotz Fällung 1992 seit 1975 bis heute besteht. Im Rahmen des geplanten Herxheimer „geotouristischen Wanderweges“ und zur Hervorhebung der naturhistorischen Bedeutung des alten Weidenbaumes, wurde eine große Schautafel direkt bei der Silberweide aufgestellt. „Möge dieses einmalige Baumdenkmal auch die hier geplante B271- Westtrasse mit dem etwa 220 m langen Brückenbauwerk über das Naturschutzgebiet Felsenberg Berntal überstehen“, so Ortshistoriker Eric Hass. Er hat den Text mit den Fotos auf der neuen Infotafel zusammengestellt. Das Layout wurde von Rainer Hauer gestaltet und die Schreinerarbeiten wurden von Steffen Schwanitz durchgeführt, beide wohnhaft in Herxheim am Berg.
Die rund 1500 Euro teure Infotafel wurde ausschließlich von Privatspenden finanziert.

Nach mehreren Rückschlägen hat sich die alte Weide wieder gut entwickelt.
Eine Infotafel erzählt die Geschichte der "Napoleons-Weide".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen