Dritter Tabellenplatz kann gefestigt werden - Zwei Punkte Rückstand auf Führungsduo
Ettlinger Kegler feiern deutlichen Heimsieg gegen schwache Südbadener aus Hugsweier

Mit 1061 Kegel tagesbester Spieler an diesem Tag: Rainer Grüneberg (SG Ettlingen)
6Bilder
  • Mit 1061 Kegel tagesbester Spieler an diesem Tag: Rainer Grüneberg (SG Ettlingen)
  • Foto: SG Ettlingen
  • hochgeladen von Thomas Speck

Im letzten Vorrundenspiel der 2. Bundesliga Männer der Deutschen Classic Kegler-Union (DCU) hatten die Ettlinger Hausherren die südbadischen Gäste aus Hugsweier zu Gast und wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, um den Anschluß an die vorderen Tabellenplätze nicht zu verlieren. Da die Hugsweierer ersatzgeschwächt anreisten und zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft stellten, durfte man davon ausgehen, dass dies bei der Ettlinger Heimspielstärke eine doch eher einseitige Partie werden würde. Die Gäste wollten sich trotzdem nicht unter Wert verkaufen und zeigen, dass sie auf der fallträchtigen Anlage auch ein hohes Ergebnis spielen können.

Im Startpaar brachten die Ettlinger Startspieler Gerd Wolfring und Jörg Schneidereit gegen Ulrich Längin und Edgar Riedel gleich ihr gewohnt druckvolles Spiel auf die Bahnen, so dass der Gegner Schwierigkeiten hatte, zu folgen. Gerd Wolfring zeigte dabei mit 1025 Kegel nicht ganz sein gewohntes Niveau, konnte aber gegen Ulrich Längin mit 993 Kegel trotzdem einige Kegel gutmachen. Jörg Schneidereit hatte mit 993 Kegel keine Mühe, Edgar Riedel mit 913 Kegel davonzuziehen, so dass das Ettlinger Startpaar gleich 112 Kegel Vorsprung an das Mittelpaar übergeben konnte.

Im Ettlinger Mittelpaar drehten Rainer Grüneberg und Miroslav Pesko auf und ließen Eduard Schop und Dominik Bartel nicht den Hauch einer Chance. Besonders Rainer Grüneberg zeigte mit der Tagesbestleistung von 1061 Kegel, wie man die Ettlinger Bahnen zu spielen hat, um hohe Ergebnisse zu erzielen. Sein Nebenmann Dominik Bartel konnte da mit 910 Kegel nur staunend zuschauen. Aber auch Miroslav Pesko ließ sich nicht lumpen und spielte mit 1025 Kegel auch gut auf. Auch hier erging es seinem Gegner Eduard Schopf nicht besser, der mit 887 Kegel keinen Fuß auf den Boden brachte. Nach dem Mittelpaar war das Spiel entschieden, denn einen Vorsprung von 398 Kegel würde das Ettlinger Schlusspaar sicher nicht mehr abgeben.

Das Ettlinger Schlusspaar mit Thomas Speck und Dieter Ockert waren nun gegen Timo Mutschler und Florian Schmid nochmals gefordert, das Spiel sicher unter Dach und Fach zu bringen. Man merkte den beiden Schlussspielern aber an, dass die Luft aus dem Spiel raus war und so spielten sie nicht auf dem gewohnt hohen Niveau wie sonst. Thomas Speck zeigte mit 1020 Kegel ein solides Ergebnis, ohne zu glänzen, hatte aber Florian Schmit mit 961 Kegel jederzeit im Griff. Auch Dieter Ockert behielt mit 1012 Kegel gegen 999 Kegel von Timo Mutschler die Oberhand.

Am Ende stand ein überdeutlicher Sieg mit 6133 Kegel zu 5663 Kegel zu Buche und die Differenz von 470 Kegel täuscht etwas über die Spielstärke der Hugsweierer hinweg, die sich in diesem Spiel verletzungsbedingt deutlich unter Wert verkauften.

Mit nunmehr 12:06 Punkten steht man nach der Vorrunde weiter auf dem 3. Tabellenplatz, nur 2 Punkte hinter den beiden führenden Mannschaften aus Walldorf und Heilbronn und hat weiter alle Möglichkeiten auf die Tabellenführung. Mit einem Sieg im nun folgenden Heimspiel gegen SKK Rapid Pirmasens am Samstag, 14.12.2019 um 12:30 Uhr kann man diesen Tabellenplatz weiter verteidigen und so am Führungsduo dranbleiben.

Der Eintritt im Ettlinger Kegelcenter an der Huttenkreuzstraße ist frei und so würden wir uns freuen, interessierte Zuschauer und Gäste am Samstag, 14.12.2019 um 12:30 Uhr im Ettlinger Kegelcenter begrüßen zu dürfen, wo man sicher ein interessantes Spiel erwarten darf. Bei den Pirmasenser Gästen spielt der amtierende Deutsche Meister der Männer mit und so sind hohe Ergebnisse fast schon garantiert, aber auch die Ettlinger werden mit Sicherheit wieder begeisternden Kegelsport zeigen.

Autor:

Thomas Speck aus Ettlingen

Webseite von Thomas Speck
Thomas Speck auf Facebook
Thomas Speck auf Instagram
Thomas Speck auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen