Pfalzbiber mit Kantersieg
Weiter Hoffnung auf Klassenerhalt

Handball. Ein kleines Ausrufezeichen hat der TV Hochdorf am Samstagabend gesetzt. Die Pfalzbiber schlugen den Tabellenzehnten TSV Neuhausen/Filder mit 39:21. Bester Werfer der Mannschaft von Trainer Steffen Christmann war Tim Götz mit acht Toren.

Es ist kaum zu glauben, doch dem hochgradig abstiegsgefährdeten Tabellenletzten gelang tatsächlich der höchste Sieg aller Mannschaft in der diesjährigen Saison. Der SV Salamander Kornwestheim hatte den TV 1893 Neuhausen mit 40:23 geschlagen; mit 18 Toren Differenz gewann bisher jedoch noch keine Mannschaft. Der TV Hochdorf spielte gut, der TSV Neuhausen/Filder schlecht, sodass deren Trainer Ralf Bader nach der Partie auch deutliche Worte fand: „Wir haben uns hier heute blamiert.“

Besser gelaunt waren hingegen die Vorderpfälzer. Zwar blieb die Schützenhilfe weitestgehend aus, sodass zwei Spieltage vor Saisonende feststeht, dass die Pfalzbiber maximal noch auf den Relegationsplatz springen können, doch der deutliche Sieg tat der geschundenen Seele sichtlich gut.

Am Samstag, 28. April, um 18 Uhr treffen die Pfalzbiber auf den HC Oppenweiler/Backnang. Dieser hat den Klassenerhalt quasi zeitgleich mit einem Heimsieg gegen HBW Balingen/Weilstetten II eingetütet, wird jedoch trotzdem nichts zu verschenken haben. Die Pfalzbiber sind durch den Sieg und die zeitgleiche Niederlage des TV 1893 Neuhausen wieder auf einen Punkt an den Relegationsplatz herangerückt und werden in den letzten beiden Spielen alles daran setzen, diesen auch noch zu erobern. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen