Geopfad entlang der Fladensteine in Bundenthal
„Sieben Brüder“

Der 52 Meter hohe Bundenthaler Turm ist bei Kletterern beliebt  Foto B. bender
45Bilder
  • Der 52 Meter hohe Bundenthaler Turm ist bei Kletterern beliebt Foto B. bender
  • hochgeladen von Britta Bender

von Britta Bender

Bundenthal. Der Geopfad ist eigentlich ein Rundweg. Innerhalb von nur einer Stunde taucht man ein in die Zeit vor rund 250 Millionen Jahren. Die gewaltigen Fladensteine versetzen immer wieder in Erstaunen und die interessanten Infotafeln sorgen zusätzlich dafür, dass der Ausflug mit Sicherheit länger dauern wird, als nur 60 Minuten. Start und Ziel ist der Sportplatz Bundenthal.
Insgesamt elf große Tafeln informieren entlang des Felsmassivs. Auf dem ersten Schild „Big Apple“ wird der Aufbau der Erde anschaulich erklärt. Weitere Tafeln stellen die verschiedenen Gesteinsarten vor und zeigen die Neu- und Umbildung von Gesteinsmaterial im Laufe der Zeit.
So erfährt man, dass die Erde wohl vor sage und schreibe 4,6 Milliarden Jahren entstand. Über die Entwicklung und die Lebewesen während dieser Zeitspanne wird auf dem Pfad ebenso informiert wie auch über die Geologie der Pfalz, die grundsätzlich aus drei geologische Großräumen besteht. Vorgestellt werden in diesem Zusammenhang die Pfälzer Hartgesteine & Co. und natürlich der Buntsandstein. Im Erdmittelalter war das Dahner Felsenland eine wüstenhafte Flusslandschaft mit nur spärlicher Flora und Fauna. Verschiedene Schichten, Horizontal- Schräg- und Kreuzschichtungen wurden in den vergangenen 250 Millionen Jahren abgelagert und zu teilweise atemberaubenden Felsformationen verfestigt. Die flachen, fladenartig gerundete Sandsteinplatten gaben den Fladensteinen ihren Namen und sind an den Türmen zu sehen. Eingeschlossen in die Felsen sind rötliche, braune und gelbe Eisenminerale. Eindrucksvoll sind diese übrigens auch im Besucherbergwerk St. Anna-Stollen in Nothweiler zu sehen.
Die Fladensteine sind durch die Verschiebung der Erdkruste und Absenkung des Rheingrabens entstanden, dadurch wurde das Felsmassiv auseinandergebrochen. Es erstreckt sich auf 400 Meter Länge und wird auch „Die sieben Brüder“ genannt.
Auf dem Rundweg gelangt man auf östlicher Seite zum „ersten Bruder“, dem mächtigen Erlenbacher Turm, der weit in den Himmel ragt. Er zeigt zahlreiche Formen der Verwitterung. Mineralische Zusammensetzungen und bedingte Wasserdurchlässigkeit, brachten bizarre Formen zum Vorschein. Der zweite Fels erinnert an die Brotbacköfen bei den Bauernhäusern. Diese stark verwitterte und abgetragene Felsstruktur zeigt die typische Höhlenbildung. An der Südwand wachsen Moose, Farne und Gräser.
Laut einer Sage rund um den Jüngstberg wurden sieben feindliche Brüder in Felsengebilde verwandelt. Der dritte Fels ist der Jüngstturm. Im Mittelbereich des Felsens sind deutliche Abbruchstellen an der Schrägkluft zu erkennen.
Der nächste, vom Felsenriff bereits losgelöste Turm, wurde nach seiner Form benannt. Er sieht aus wie ein Stuhl, auf dem ein Riese Platz nehmen könnte. Der Fels zeigt an seiner Ostfront in etwa eineinhalb Metern Höhe ein weiß-strohgelbes Farbband. Und nicht vergessen, auch die Nordseite zu betrachten.
Weiter geht’s zum Ilex Turm. An der Südwand ist deutliche Wasserrinnen-Bildung durch den Bewuchs zahlreicher Birken zu sehen. Benannt wurde der Turm aber nach der Stechpalme, welche auf der Nordseite des letzten und größten Turms, dem Bundenthaler Turm, zu sehen sind.
Bevor man zum finalen Felsmassiv gelangt, kommt man am Namenlosen Turm vorbei. Er ist viel bewachsen mit Moosen, Gräsern, Sträuchern und Bäumen. Dieses dringen in die weicheren Schichtfugen ein, zersetzen oder sprengen Felsteile ab.
Ein wahrlich imposantes und naturgewaltiges Gebilde ist der 52 Meter hohe Bundenthaler Turm. Nichts kann einem so wuchtigen Gestein irgendetwas anhaben, so könnte man meinen. Aber es kam 1935 zu einem Blitzeinschlag und dadurch tatsächlich zu einem mächtigen Felsabsturz. Und dass der Wind über Jahrmillionen so einiges ausrichten kann, ist an der Westseite zu sehen. Diese wurde glatt poliert.
So hat die Natur aus Kiesel, Sand und Staub - gerade im Dahner Felsenland - wundervolle Skulpturen erschaffen und arbeitet weiterhin daran.
Mehr Geschichte und Erdgeschichte zum Anfassen und Staunen gibt es auch auf dem Dahner Felsenpfad, den Dahner Burgen, im Biosphärenhaus und auf dem Baumwipfelpfad.

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen