Der Imkerverein und der Obst- und Gartenbauverein feiern gemeinsam
Es ging rund beim Honigtag

Das schöne Fest lockte bei herrlichem Sommerwetter zahlreiche Besucherinnen und Besucher an.
20Bilder
  • Das schöne Fest lockte bei herrlichem Sommerwetter zahlreiche Besucherinnen und Besucher an.
  • Foto: B.Bender
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Dahn. Wurde in den Jahren zuvor noch getrennt gefeiert, beschlossen im Jahr 2002 der Imkerverein und der Obst- und Gartenbauverein, die sich ja beide thematisch wunderbar ergänzen, auf dem schönen Gelände des OGV ein gemeinsames Fest auszurichten.
Dieser sorgt mit vielen Helferinnenn und Helfern ganz fleißig für das leibliche Wohl der Gäste und der Imkerverein für die Attraktion; dem jährlichen öffentliche Honigschleudern.
Raphael Burgard muss dabei die vollen, schweren Bienenwaben entdeckeln und in die Wabenkörbe der Honigschleuder hineinstellen.
An der Kurbel dreht er selten, denn die Kids stehen Schlange, um tatkräftig helfen zu dürfen. Die Zentrifugalkraft lässt den Honig an die Außenwände der Schleuder „regnen“.
Am Ende wird der Auslaufhahn geöffnet und das flüssige Gold fließt durch ein Sieb in einen Auffangbehälter.
Die neue Ernte wird anschließend in Gläser abgefüllt und zum Verkauf angeboten.
Einige Imker des Vereins haben so viele Bienenvölker, dass sich der Privatverkauf lohnt.
Die Mitglieder jedoch, die wenige Völker haben, bringen ihre Waben einmal im Jahr zum Gelände des Obst- und Gartenbauvereins, um hier während des Festes ihren Honig schleudern zu lassen. Durch die verschiedene Standorte der einzelnen Bienenvölker fällt das farbliche und geschmackliche Ergebnis pro Schleudergang unterschiedlich aus. So gab es am Ende nicht eine Sorte Mischhonig zu kaufen, sondern gleich mehrere.
Robert Lorenz hat den Vorsitz der Imker vor 12 Jahren übernommen. „Damals waren es 35, heute sind es 75 Mitglieder“, informiert er. Bundesweit sei eine kontinuierliche Zunahme in den vergangenen 10 Jahren zu verzeichnen.
Leider mussten er und auch die anderen Imker im Dahner Felsenland feststellen, dass der Ertrag im vergangenen Jahr und auch dieses Jahr durch die Hitze rückläufig war.
Weitere Informationen erhielten Besucherinnen und Besucher am vergangenen Sonntag am Lehrbienenstand, unweit vom Gelände des OGV entfernt. Dort präsentierte Karlheinz Heinrich „Bienen live“. beb

Honigverkauf und Infos
Robert Lorenz, robertklaus.lorenz@gmail.com
Josef Zimmer, Im Büttelwoog 6, Telefon 06391 5775

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.