Zweiter Platz für Prinzengarde Miesau
Erfolg beim Grenzlandtanzturnier

Die Prinzengarde Miesau überzeugte beim 59. Grenzlandtanzturnier in Düren  Foto: PS
  • Die Prinzengarde Miesau überzeugte beim 59. Grenzlandtanzturnier in Düren Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bruchmühlbach-Miesau. Um beim 59. Grenzlandtanzturnier zu starten, fuhr die Prinzengarde Miesau nach Düren. Die letzten Wochen haben die Trainerinnen Anne Bößhar-Zimmer und Sandra Grub genutzt, um an dem Schautanz „Murphy's Gesetz - Alles geht schief was nur kann“ zu feilen und einige Passagen für die Zuschauer tänzerisch noch eindeutiger darzustellen. Sogar zwischen den Jahren wurde trainiert, um sich optimal auf das Qualifikationsturnier vorzubereiten.
Trotz kurzfristiger krankheitsbedingter Ausfälle konnten die 29 Tänzerinnen die Jury mit Synchronität und Ausstrahlung überzeugen.
In einem Starterfeld von elf Tänzen erreichten die Miesauer mit 437 von 500 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz. Somit verbesserte die Prinzengarde bei ihren vierten Turnierstart dieser Saison ein weiteres Mal ihre Punktzahl im Vergleich zum vorherigen Turnier. Die Trainerinnen sind überaus zufrieden mit dem Turnierstart in das neue Kalenderjahr.
Auch das Miesauer Tanzmariechen Sophia Westerich hatte in Düren den vierten Turnierstart. Als dreiundvierzigste und letzte Startnummer der Disziplin ertanzte sich Sophia mit 424 von 500 Punkten einen 13. Platz. Für Sophia, die neben der Disziplin Mariechen auch in der Disziplin Schautanz aktiv ist, war es ebenfalls die Saisonbestleistung. Ihre Trainerin Ann-Kathrin Bäcker ist stolz auf die gezeigte Leistung.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen