Engagement auf vielen Feldern
Rotary-Club WND-Stadt feierte Zehnjähriges

Incomming Präsidentin des Partnerclubs Vytris in Vilnius Giedre Vadlugaite, Präsidentin Claudia Ostrop-Riefer,Referent Prof. Dr. Karlheinz Paqué, Clubsekretärin Dr. Jeannine Bonaventura  Foto: PS
  • Incomming Präsidentin des Partnerclubs Vytris in Vilnius Giedre Vadlugaite, Präsidentin Claudia Ostrop-Riefer,Referent Prof. Dr. Karlheinz Paqué, Clubsekretärin Dr. Jeannine Bonaventura Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

St. Wendel. Dieser Tage feierte der Rotary Club St. Wendel- Stadt sein 10-jähriges Bestehen. Der Club wurde Anfang 2009 mit 24 Personen gegründet. Er war der erste Rotary Club im Saarland, bei dem auch Damen Mitglied werden konnten. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten damals 8 Frauen.
Heute zählt der Club 43 Mitglieder, davon 14 Frauen.
Präsidentin Claudia Ostrop-Riefer konnte zur Jubiläumsveranstaltung die zahlreich erschienen Mitglieder mit Familien begrüßen.
Der Club hatte bisher sechs weibliche und fünf männliche Präsidenten. Jeder Präsident stellt sein Präsidentenjahr unter ein bestimmtes Thema. Montags treffen sich die rotarischen Freunde im Golfhotel in St. Wendel zu ihren Meetings. Hier sind interne und externe Referenten zu unterschiedlichen Themen tätig. Man informiert sich und diskutiert über die Inhalte und versucht Lösungen zu finden. In den 10 Jahren kam es zu nahezu 500 Zusammenkünften. Interessant sind die unterschiedlichen Blickwinkel, da verschiedene Berufe und persönlich Vitas aufeinandertreffen.
Die Clubmitglieder und ihre Angehörigen sind seit 2009 für die Hospizarbeit tätig. So konnten bisher als Ergebnis der jährlichen Weihnachtsaktionen 80.000 Euro an das Hospiz Emmaus und an die christliche Hospizhilfe in St. Wendel übergeben werden.
Der internationale Jugendaustausch wird seit 2009 aktiv betrieben, so konnten wir 14 Jugendlichen aus dem Landkreis jeweils ein Jahr einen Aufenthalt in USA, Indien, Taiwan, Argentinien, Ecuador, Italien, Brasilien, Estland, England und Südafrika ermöglichen. In dieser Zeit wurden 16 Jugendliche aus diesen Ländern in unserem Club aufgenommen. Sie lebten in Familien und besuchten die jeweiligen Schulen.
Seit 2012 ist der Club beim Deutschlandstipendium engagiert. So konnten bisher 74 Jahresstipendien verteilt werden. Der Club hat hierzu 132000 Euro eingeworben, diese wurden vom Bund um den gleichen Betrag aufgestockt, so dass die jungen Studenten/innen monatlich 300 Euro zur Bestreitung der Kosten ihres Studiums erhalten.
Im Bereich des Naturschutzes ist der Club z.B. bei Ansiedlung von Störchen unterstützend tätig. Verschiedene Projekte von Schulen wurden mit rund 20.000 Euro gefördert. Ein Wasserprojekt in Rarieda, Kenja, das von Clubmitglied Michael Finkler für Rotary Deutschland verantwortlich geleitet wird, wurde mit 20.000 Euro gefördert.
Der aus St. Wendel stammende Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, ehemaliger Finanzminister von Sachsen-Anhalt, Professor der Volkswirtschaft in Magdeburg hielt den vielbeachteten Festvortrag „ Liberale Demokratie: Bürgerliche Antworten auf populistische Angriffe“. (ps)

Autor:

Horst Cloß aus Kusel-Altenglan

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre Kempfeld
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Kusel und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen