Trickdiebstahl in Limburgerhof
Falsche Pflegekraft erbeutet Geldbeutel

Symbolfoto Polizei

Limburgerhof. Bereits am Mittwoch, 12. Januar 2022, klingelte eine angebliche Pflegekraft von einer Sozialstation bei einem 82-jährigen Anwohner in der Max-Planck-Straße in Limburgerhof. Die Frau habe angegeben, dass sie von der Sozialstation Limburgerhof sei und für eine Kollegin einspringe. Zunächst müsse sie sich einen Überblick über die Pflegesituation des 82-Jährigen verschaffen. Da der Senior tatsächlich Hausbesuche von einer Sozialisation bekommt, ließ er die Frau ins Anwesen. Nachdem sich die angebliche Pflegekraft im Haus umgesehen hat, verließ diese das Anwesen und fuhr mit einem beigen PKW weg.

Im Nachgang stellte der 82-Jährige fest, dass sein Geldbeutel und der seiner Frau entwendet wurde. Ein Anruf durch den Senior bei der Sozialstation ergab, dass von dort an dem Tag keine Pflegekraft zu dem 82-Jährigen geschickt wurde. Beschreibung der Dame: Circa 30 bis 40 Jahre alt, blonde Haare. Zeugen, die Angaben zu der Frau oder dem beigen PKW machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der Telefonnummer 06235 495-0 oder per E-Mail an pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. POL-PDLU/bas

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & Handel
Minijob in Ludwigshafen hält Dieter Rußer fit

Minijob in Ludwigshafen, der Freude macht: Dieter Rußer trägt seit 25 Jahren Wochenblätter aus

Ludwigshafen am Rhein. Minijob Ludwigshafen: Er ist viel unterwegs, trifft viele Menschen und bekommt auch noch Geld dafür. Dieter Rußer trägt seit gut 25 Jahren das Wochenblatt aus. Gut zehn Kilometer ist er für den Minijob in dem Ludwigshafener Ortsteil Rheingönheim unterwegs, wo er in drei Gebieten rund 850 Leserinnen und Leser mit der Zeitung versorgt. Statt Geld für einen Sportverein auszugeben, bekommt er Geld dafür, dass er sich bewegt. Jetzt bewerben für aktuelle Stellenangebote für...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.