Argentinischer Abend am 28. April in Limburgerhof
Tango und Tapas

Das Münchener Tango-Quintett „Baldosa Floja“

Limburgerhof. Tangos, Tapas und ein wenig Geschichte des Tangos erlebt man am Samstag, 28. April 2018, um 18 Uhr in der Kapelle Limburgerhof (Speyerer Straße 8). Zu Gast ist das Münchener Tango-Quintett „Baldosa Floja“ mit der Besetzung Klavier, zwei Geigen, Kontrabass und Bandonium. „Baldosa Floja“ - die wackelige Bodenfliese“ oder der „Stolperstein“ - steht für den Zauber des Augenblicks, für das Unerwartete des Lebens, für ein Innehalten. Die Musiker feiern den traditionellen Tango Argentino, finden in ihm aber auch die Quelle künstlerischer Gestaltung.

In lockerer Atmosphäre führt das Ensemble sein Publikum im Konzert durch das Buenos Aires um 1900, durch die 30er und 50er Jahre bis hin zu den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts. Durch das abwechslungsreiche Repertoire und Erläuterungen zu verschiedenen Tango-Stilen und Komponisten entführt das Ensemble sein Publikum für den Moment eines Konzerts in die zauberhafte Welt des Tango. ps

Eintrittskarten:
Vorverkauf: Tee & Naturkost Rief, Speyerer Straße 89, Limburgerhof ; Reservierung: Telefon 0176 62652392

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen