„Ein guter Tag für Hambrü-cken“
Richtfest für das neue Pflegeheim

Freude beim Richtfest für das Pflegeheim: (v.l.n.r.) Oliver Schlums, Architekt, Prokurist Ralf Oldendorf, Regionaldirektor Thomas Becker, Bürgermeister Thomas Ackermann, Hauptgeschäftsführer Bernhard Schneider, Pfarrerin Charlotte Hoffmann und Pfarrer Peter Bretl
  • Freude beim Richtfest für das Pflegeheim: (v.l.n.r.) Oliver Schlums, Architekt, Prokurist Ralf Oldendorf, Regionaldirektor Thomas Becker, Bürgermeister Thomas Ackermann, Hauptgeschäftsführer Bernhard Schneider, Pfarrerin Charlotte Hoffmann und Pfarrer Peter Bretl
  • hochgeladen von Jochen Köhler

Hambrücken (jk) „Ein guter Tag für Hambrücken“ – so war der Tenor beim Richtfest für das neue Pflegeheim in Hambrücken.
Rund 100 Personen aus der Gemeinde, darunter fast die komplette Gemeinderatsriege sowie der Seniorenbeirat, waren der Einladung der Evangelischen Heimstiftung (EHS) als Träger der neuen Einrichtung gefolgt. Hauptgeschäftsführer Bernhard Schneider lobte in seiner Begrüßung die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und gab bekannt, dass das Pflegeheim den Namen „Pflegewohnhaus Alte Feuerwache“ erhalten werde. Als Zeichen des Dankes für die am Bau beteiligten Personen bezeichnete es Schneider, nun das Richtfest für die rund neun Millionen Euro umfassende Investition in Hambrücken zu veranstalten. Dabei entsteht mitten im Ort ein dreistöckiges Gebäude mit 45 Pflegeplätzen in Einzelzimmern sowie sieben betreuten Wohnungen im Erdgeschoss, die zwischen 47 und 63 qm groß sind und zur Miete angeboten werden. Er sei sich sicher, so Schneider, dass die Gemeinde das Haus mit Leben füllen werde. Nach Gebet und Segnung durch Pfarrerin Charlotte Hoffmann und Pfarrer Peter Bretl gratulierte Bürgermeister Thomas Ackermann der Heimstif-tung zum Richtfest. Das Haus solle eine Begegnungsstätte sein und zur Bindung zwischen den Generationen beitragen, stellte er fest. Architekt Oliver Schlums stellte das Projekt vor. Die Einzelzimmer sind in Gruppen mit eigener Küche sowie Aufenthalts- und Wohnbereich zusammengefasst. Der Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss stehe auch den Hambrücker Vereinen zur Verfügung, hieß es. Er sprach den ausführenden Firmen sein ausdrückliches Lob für die qualitativ hochwertige Arbeit aus. Regionaldirektor Thomas Becker (EHS) stellte fest, dass es erstmals auch elf Plätze in einem „beschützenden Bereich“ für demente Patienten geben werde. Daneben wer-den auch 40 Arbeitsplätze entstehen, wobei die Heimstiftung den höchsten Tariflohn für Pflegeberufe bezahle. Die Gemeinde Hambrücken dürfte stolz auf dieses Projekt sein und habe einen parteiübergreifenden Gemein-sinn bewiesen. Die Einweihung kündigte er für Anfang 2021 an. Man habe, so Becker ab-schließend, der Heimstiftung während der Entwicklungsphase einiges abverlangt und sich dabei seitens Gemeinderat und Verwaltung beispielhaft mit der kommunalen Daseinsfürsorge auseinandergesetzt. Den Richt-spruch sprach Polier Uwe Schönfelder von der Firma Moser aus Freiburg. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Heidelberg Jazz Men.

Autor:

Jochen Köhler aus Hambrücken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach gibt es viel zu entdecken: Viele berühmte Puppen und Marionetten, unter anderem aus der Augsburger Puppenkiste, werden im Museum ausgestellt und werden in den Theateraufführungen vor Ort regelrecht wieder lebendig.
  7 Bilder

Beste Ausflugsziele: Museum für Puppentheater in Bad Kreuznach
Lasst die Puppen tanzen

Bad Kreuznach. Urlaub und Ausflüge in Rheinland-Pfalz haben dieses Jahr coronabedingt eine ganz neue Bedeutung erhalten. Hier gibt es viel zu entdecken. Wir, das Team der Naheland-Touristik, haben heute einen besonderen Ausflugstipp für Jung und Alt, also für die ganze Familie: Kennt ihr schon das Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach? Das ist sicherlich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Puppen sind nicht nur etwas für Mädchen – und auch nicht nur etwas für Kinder. Puppen sind...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen