Lärmaktionsplanung und Parkraumkonzept auf den Weg gebracht

Einstimmig beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, dem Zwischenbericht des Lärmaktionsplans für die Gemeinde Hambrücken zuzustimmen.
Dieser wird nun in seiner dritten Stufe aufgestellt und umfasst Maßnahmen zur Verringerung des Umgebungslärms, insbesondere des Straßenverkehrslärms.
Hierzu beschloss der Gemeinderat weiterhin die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange.
Bürgermeister Dr. Marc Wagner betonte, dass nun die Einbindung der Bevölkerung am Wichtigsten sei. Diejenigen Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche durch den Lärm entlang der Ortsdurchfahrten besonders belastet sind, seien an einer von ihm angebotenen offenen Kommunikation sehr interessiert. In diesem Zusammenhang stellte er das Ergebnis der An-wohnerbefragung vor. Im Ergebnis ließ sich feststellen, dass alle Beteiligten in dieser Sache das gleiche Ziel haben, nämlich die Lärmbelastung zu verringern. Hier sei man in der Kürze der Zeit seit seinem Amtsantritt schon auf einem sehr guten Weg, stellte er fest. Begleitend stellte der beauftragte Planer Dr. Ing. Frank Gericke vom Büro Modus Consult die beabsichtigten Maßnahmen der dritten Stufe der Lärmaktionsplanung vor. Es sind dies eine Fahrbahndeckensanierung mit lärmminderndem Asphalt, eine Geschwindig-keitsreduzierung auf Tempo 30, eine Kombination aus beidem sowie zusätzlich ein Lkw-Durchfahrtsverbot entlang der Kreisstraße in der Kirch-/Weiherer Straße. Großes Augenmerk legte der Ingenieur auf die Aussage, dass die Lärmaktionsplanung aktuell der Kommune mehr Möglichkeiten biete, da die Abwägung der einzelnen Maßnahmen nun vor Ort erfolge.
Integraler Bestandteil des Konzeptes zur Reduzierung der Belastung der Anwohner ist ebenso ein Parkraumkonzept.
Der Entwurf hierfür wurde in der Sitzung ebenfalls vorgestellt. Dieser beinhaltet verschiedene Varianten von Parkräumen ent-lang der Ost-West-Achse in Hambrücken. Ziel sei dabei zum einen die Durchfahrt insbeson-dere für den Schwerlastverkehr unattraktiver zu machen, zum anderen aber auch den Anwohnern Möglichkeiten zu geben, ihre Fahrzeuge abzustellen.
Gemeinderat Remigius Kraus (Freie Wähler) plädierte in diesem Zusammenhang dafür, das Konzept auszuweiten. Er betonte unter ande-rem, dass gewährleistet sein müsse, dass ei-ne Restgehwegbreite von mindestens 1,20 Me-ter freigehalten werden müsse. Dies sei so-wohl für Kinder als auch für mobilitätsein-geschränkte Menschen unabdingbar.
Gemeinderätin Sandra Striegel-Moritz (CDU) betonte, dass in der Kürze der Zeit durch den Bürgermeister schon viel erreicht worden sei und sie plädierte dafür, den nun einge-schlagenen Weg weiter fortzuführen.
Abschließend betonte Bürgermeister Dr. Wag-ner, dass hierzu die Zusammenarbeit und der Einsatz aller Beteiligten notwendig sei und er den Weg der offenen Kommunikation gerne weiter beschreiten werde.

Autor:

Jochen Köhler aus Hambrücken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen