Maßnahme des Fair Play-Konzeptes des Badischen Fußballverbandes
„Fair bleiben, liebe Eltern“ beim Bambini-Hallenspielfest

Fair bleiben, liebe Eltern
  • Fair bleiben, liebe Eltern
  • Foto: bfv
  • hochgeladen von Jo Wagner

Ettlingen-Bruchhausen. 23 Bambini-Mannschaften kickten und spielten beim Hallenspielfest am vergangenen Samstag in der Franz-Kühn-Halle. Die Aktion „Fair bleiben, liebe Eltern“ trug noch mehr dazu bei, dass der Spaß für die Kinder ganz klar im Vordergrund stand.

In zwei Gruppen am Morgen und am Vormittag spielten Mannschaften vom Bulacher SC, FV Ettlingenweier, FC Friedrichstal, TSV Schöllbronn, der SG Stupferich, vom FC Busenbach, FVA Bruchhausen, der SpVgg Durlach-Aue, der FT Forchheim, vom VfB Grötzingen, FC Viktoria Jöhlingen und TSV Spessart 4-gegen-4. Um die Bewegungsentwicklung zu fördern und den Spaß für die Kleinsten in der Vordergrund zu rücken, gelten in dieser Altersklasse besondere Regeln: keine Ergebniswertung und kein Coaching von außen, die Eltern bleiben auf der Tribüne und der Handschlag unter den Kids ist obligatorisch.

Bekräftigt wurde der Fokus auf Spaß und Fair Play an diesem Tag durch eine besondere Aktion: vor Beginn der Spiele übergaben die Kinder ihren Eltern eine Karte. Unter dem Motto „Fair bleiben, liebe Eltern!“ stehen darauf fünf Verhaltensregeln wie „Loben statt Toben“, „Vorbild statt fuchsteufelswild“ und „Danken statt Zanken.“ Das kam gut an, meint Damir Dugandzic, der von seinem Sohn Jona (FC Viktoria Jöhlingen) die grüne Karte erhielt: „Ich finde es zwar schade, dass man das überhaupt betonen muss, aber es ist eine super Aktion. Den Kids macht es am meisten Spaß wenn wir Eltern uns zurücknehmen und sie Kinder sein lassen.“ Auch Roman Riffel, Bambini-Trainer beim TSV Spessart, war begeistert: „Das ist eine tolle Sache! Man muss sich doch nur mal in seine eigene Kindheit zurückversetzen. Die Kinder wollen und sollen sich frei entwickeln. Aber es ist natürlich auch die Aufgabe für uns als Trainer, das vorzuleben.“

Und so hatten am Ende die Kinder, die Eltern, die Betreuer und die vielen ehrenamtlichen Helfer vom FV Alemannia Bruchhausen, vom Fußballkreis Karlsruhe und dem bfv eine Menge Spaß!

Die Aktion „Fair bleiben, liebe Eltern!“ ist eine Maßnahme des Fair Play-Konzeptes selbstFAIRständlich und spielt eine tragende Rolle beim Thema Elternarbeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen