Knappe Niederlage lässt für die weiteren Spiele hoffen
Ettlinger Bundesligakegler verlieren zwar ihr Auftaktspiel, zeigen aber einen guten Auftritt

Die Schrezheimer Kegelbahnen
6Bilder
  • Die Schrezheimer Kegelbahnen
  • Foto: SG Ettlingen
  • hochgeladen von Thomas Speck

Im Duell der 1. Spielwoche der 2. Bundesliga Süd im Deutschen Keglerbund Classic (DKBC) kehrten die Ettlinger zwar nicht siegreich aus Schrezheim im Ostalbkreis zurück, zeigten aber streckenweise ihre Klasse und konnten das Spiel lange offen halten und die Gastgeber ordentlich unter Druck setzen. Lange Zeit war das Spiel völlig offen und ein Unentschieden oder gar ein Sieg waren durchaus möglich, aber am Ende setzte sich doch die Routine und Erfahrung der Gastgeber durch.

Im für die Ettlinger neuen, international gespielten, 120-Wurf Modus zählt neben den Einzelduellen der jeweiligen Spieler auch das Gesamtergebnis der Mannschaft,. Wer am Ende das höhere Mannschaftsergebnis aufweist, bekommt zu den möglichen 6 Einzelpunkten aus den Paarungen der Spieler gegeneinander weitere 2 Mannschaftspunkte dazu, so dass am Ende der Partie maximal 8 Punkte möglich sind. Für die Einzelduelle zählt, wer die Mehrzahl der vier gespielten Bahnen gegen seinen direkten Gegner gewonnen hat oder bei Gleichstand das höhere Einzelergebnis aufweisen kann, der holt für seine Mannschaft einen weiteren Punkt. Mit dieser Vorgabe reisten die Ettlinger am Samstag, 12.09.2020 in den Ostalbkreis nach Schrezheim, wo die erste schwere Aufgabe auf die Spieler um Mannschaftskapitän Dieter Ockert wartete. Das Spiel diente auch als Standortbestimmung, um zu sehen, wo man auswärts steht und wie die in der Vorbereitung trainierten Vorgaben umgesetzt werden konnten.

Im Startpaar zeigte Rainer Grüneberg, der mit starken 602 Kegel 3 Sätze gegen Fabian Lutz mit 592 Kegel gewann und damit auch den ersten Mannschaftspunkt für die Ettlinger in der 2. Bundesliga Süd im DKBC erzielte, gleich einen tollen Auftritt. Auch sein Partner Uwe Winkler, der für den verhinderten Gerd Wolfring in die Mannschaft nachrückte, zeigte an diesem Tag mit 563 Kegel einen tollen Auftritt und musste sich seinem Gegenüber Enrico Grunert mit 580 Kegel erst auf den letzten Würfen geschlagen geben, nur zwei Anwürfe fehlten ihm am Ende für den zweiten Mannschaftspunkt. So stand es nach dem Startpaar verdient 1:1 nach Sätzen, nur 7 Kegel trennten die beiden Mannschaften voneinander, das Spiel war also völlig offen.

Im Mittelpaar gingen Miroslav Pesko und Andreas Wolf für die Nordbadener auf die Bahnen, die Gastgeber setzten hier Srdan Sokac und Fabian Böhm dagegen. Es entwickelte sich auch hier eine spanndende Partie, in der Miroslav Pesko mit 598 Kegel bei 2:2 Sätzen gegen 580 Kegel seines Gegners das bessere Ergebnis erzielte und somit den zweiten Mannschaftspunkt nach Ettlingen holte. Andreas Wolf hingegen hatte beim Duell mit seinem Gegner Pech, als dieser erst im letzten Wurf an ihm vorbeizog und mit 597 Kegel zu 595 Kegel und 2:2 Sätzen denkbar knapp den Punkt nach Schrezheim holte. Somit stand es 2:2 nach Mannschaftspunkten bei einem Plus von 9 Kegel für die Nordbadener. Wenn man jetzt noch einen Punkt aus den letzten beiden Partien holen würde und das bessere Mannschaftsergebnis würde sichern können, dann hätte man am Ende 5:3 gewonnen. Aber auch eine Niederlage mit 2:6 Punkten war noch möglich.

In der Schlusspaarung mussten nun die beiden Ettlinger Routiniers Thomas Speck und Dieter Ockert auf die Bahnen, um gegen die beiden Schrezheimer André Gubitz und Kai Hornung anzutreten. Thomas Speck kämpfte zwar verbissen um die Punkte, verpasste aber jedesmal knapp den Anschluss an seinen Gegner und musste sich am Ende mit 0:4 Sätzen und 542 Kegel zu 589 Kegel seinem Gegner geschlagen geben. Auf der anderen Seite konnte Dieter Ockert das Spiel lange offen halten, erst auf der letzten Bahn erwischte sein Gegner super die Gasse, zog davon und konnte somit mit 3:1 Sätzen und dem Tagesbestergebnis von 614 Kegel zu 591 Kegel den Sieg für die Gastgeber unter Dach und Fach bringen. Mit 2:6 Punkten und 3552 Kegel zu 3491 Kegel blieben die Punkte auf der Ostalb und die Ettlinger mussten geschlagen die Heimreise antreten.

Allerdings zeigt das auf dem Papier eindeutige Ergebnis nicht die Spannung und das doch phasenweise starke Spiel der Ettlinger, die sich mit insgesamt 3491 Kegel doch sehr gut aus der Affäre ziehen konnten. Im ersten Auswärtsspiel konnte man im neuen Spielsystem viel dazulernen, vor allem, wie man taktisch spielen muss, um in den engen Passagen doch noch das letzte Quäntchen  an Erfahrung in die Waagschale zu werfen, damit man die eine oder andere Bahn doch noch gewinnt. Prinzipiell wäre am Ende sogar noch ein Sieg mit 5:3 Punkten oder gar ein Unentschieden mit 4:4 Punkten möglich gewesen. Nun heißt es, die gewonnenen Erfahrungen mitzunehmen und in den kommenden Spielen umzusetzen, um dann auch auswärts wichtige Punkte einzusammeln.

Am Samstag, dem 19.09.2020 kommt nun mit dem SKC Töging/Erharting eine bayerische Mannschaft nach Ettlingen, die das erste Spiel mit 6:2 Punkten zuhause sehr souverän gewinnen konnte. Es heißt also, aufzupassen und nichts zu riskieren, um die wichtigen Heimpunkte gegen diese spielstarke Mannschaft mitzunehmen. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr, Zuschauer sind trotz den coronabedingten Einschränkungen erlaubt und die SG Ettlingen würde sich über zahlreiche Unterstützung bei ihrem ersten Heimspiel sehr freuen, auch wenn Anfeuerungen leider immer noch nicht erlaubt sind. Mit der stärksten Aufstellung und einem kämpferischen Auftritt will man die Niederlage vom Wochenende vergessen machen und sich somit ins Tabellenmittelfeld vorschieben.

Autor:

Thomas Speck aus Ettlingen

Webseite von Thomas Speck
Thomas Speck auf Facebook
Thomas Speck auf Instagram
Thomas Speck auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
In kurzen Videos stellen sich die Bewerberinnen und Bewerber potenziellen Arbeitgebern in Kaiserslautern vor
2 Bilder

Jobcenter Stadt Kaiserslautern
Mit Bewerbung per Kurzvideo zum neuen Job

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Um Langzeitarbeitslose bei Arbeitgebern bekannt zu machen, geht das Jobcenter Stadt Kaiserslautern seit kurzem einen neuen, innovativen Weg: In kurzen Videos stellen sich die Bewerberinnen und Bewerber potenziellen Arbeitgebern vor. Durch die Bewerbungsvideos sollen sich Personalverantwortliche von Kaiserslauterer Unternehmen angesprochen fühlen. Denn die Bewerbungsmappe selbst im Betrieb abzugeben, um dabei einen guten Eindruck zu hinterlassen, ist in Zeiten...

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Viele Kunden haben gerade an Waschmittel hohe Ansprüche: Umweltschonend, hautverträglich und dabei leistungsstark sollen sie sein. Bei der Firma HAKA können Waschmittelpulver und Flüssigwaschmittel das alles leisten - und noch ein bisschen mehr. Die Sensitiv-Serie ist sogar für Allergiker geeignet.
5 Bilder

Flüssigwaschmittel oder Pulver?
HAKA-Waschmittel schonen Umwelt und Kleidung

Schifferstadt. Die Umwelt schonen, aber dennoch ein gründliches Reinigungs- oder Waschergebnis erzielen und dabei noch den Geldbeutel schonen: Geht das? Waltraud Dürphold aus Schifferstadt, Partnerin der Firma HAKA Kunz GmbH aus dem baden-württembergischen Waldenbuch im Landkreis Böblingen, sagt ganz klar "Ja!". Seit über 70 Jahren stellt HAKA bei der Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Pflegeprodukten höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit, Hautfreundlichkeit, Ergiebigkeit,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch heute noch

Experten für Solaranlagen: Organic Energy aus Kaiserslautern
Strom vom eigenen Dach

Organic Energy. Photovoltaikanlagen sind nach wie vor gefragt. Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich die Erzeugung von Solarstrom auch heute noch. "Entscheidend ist der Eigenverbauch an Strom", erklärt Thomas Nagel, Geschäftsführer von Organic Energy in Kaiserslautern. "Denn wer von dem selbst erzeugten Strom möglichst viel selbst nutzt, kann seine Stromrechnung deutlich senken. Somit ist eine Photovoltaikanlage eine...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, (links) freute sich, Benjamin Heise die Zertifikats-Urkunde überreichen zu dürfen.

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Benjamin Heise ist zertifizierter Ortho-K-Spezialist der WVAO

Ramstein-Miesenbach. Das überprüfte Qualitätsmanagement und die zahlreichen Ortho-K-Anpassungen weisen nach, dass Benjamin Heise, Inhaber von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach, sein Handwerk versteht und Orthokeratologie bestens beherrscht. Nicht zuletzt sprechen auch die positiven Kundenbewertungen eine deutliche Sprache. Dafür erhielt er jetzt das Zertifikat der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, freute sich,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die jungen Bestatter: Andreas Schwämmle (li.) und Sven Schmitt
11 Bilder

Bestatter in Speyer
Bestattungsinstitut Schmitt eröffnet

Speyer. Ein außerordentlich erfolgreicher Start liegt hinter Sven Schmitt und Andreas Schwämmle. Am 1. August haben sie ihr neues Bestattungsinstitut am Bartholomäus-Weltz-Platz 1a in Speyer mit einer kleinen Feier eröffnet. Viele Gäste waren gekommen, um den beiden erfahrenen Bestattern zum Neubeginn im eigenen Bestattungsunternehmen zu gratulieren. Sven Schmitt begleitet seit vielen Jahren Menschen aus Speyer und Umgebung bei Bestattungen unterschiedlicher Bestattungsarten. Auf den Beruf...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Schon vom Start weg ist der Kia XCeed ein Testsieger und Gewinner des „Goldenen Lenkrads 2019“
5 Bilder

Sonderkonditionen beim Kauf eines Kia
Viele Angebote beim Autohaus Bösken in Kaiserslautern

­Autohaus Bösken. Die Neuanschaffung eines Kia-Modells ist derzeit attraktiver denn je. Die Kunden des Autohauses Bösken in Kaiserslautern profitieren seit dem 1. Juli bei zahlreichen Kia-Modellen nicht nur von der reduzierten Mehrwertsteuer. Noch bis zum 30. September gewährt Bösken obendrein auf viele Kia-Baureihen beim Kauf eines noch nicht zugelassenen Fahrzeugs einen Nachlass von 13,8 Prozent auf den Nettokaufpreis. Und das ist noch nicht alles: Kunden, die sich für Leasing entscheiden und...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Gibt es Geister wirklich? Auf der Rundwanderung "Geheimnisvoller Lemberg" kann man zumindest viele bunte Gesichter entlang des Wegesrandes entdecken. Auf Kinder und Erwachsene warten viele spannende Abenteuer auf der Tour.
8 Bilder

Rundwanderweg Lemberg bei Bad Kreuznach
Gibt es wirklich Geister?

Feilbingert bei Bad Kreuznach. Wer kann sie alle finden, die geheimnisvollen Lemberggeister, die sich überall in den Bäumen verstecken? Auf einem Teil der Vitaltour "Geheimnisvoller Lemberg" kann man die kleinen bunten Gesichter entdecken. So wird der Wanderweg besonders für Kinder abenteuerlich. Auf dem 13,4 Kilometer langem Rundweg gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte und Abenteuer zu entdecken. Anreise und Einstiege zur Rundwanderung im NahelandDer Einstieg...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen
3 Bilder

Luxus für den Rücken
Massagesessel von MediSit und Gesundheitssessel von Fitform

City-Polster. Nach einem langen und hektischen Tag ist eine Massage genau das Richtige. Die Muskeln werden gelockert und man kann sich mal richtig durchkneten lassen. Die Massagesessel von MediSit machen diesen Traum möglich. Aus den verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen und sich zuhause mit den vielfältigen Massagearten verwöhnen lassen - ein Relaxsessel der besonderen Art. Gesundheitsmöbel von MediSitOb im Büro,...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen