Auch Graben-Neudorf, Pforzheim und Ettlingen waren bei den D-Junioren mit am Start
Da ist das Ding – vier weitere Teams gewinnen „die Badische“

SV Sandhausen
  • SV Sandhausen
  • Foto: bfv
  • hochgeladen von Jo Wagner

Am zweiten Turnierwochenende der Badischen Futsalmeisterschaften 2018/19 holten sich die C-Juniorinnen der TSG 1899 Hoffenheim, die C-Junioren der SpVgg Neckarelz, die D-Juniorinnen von SC Klinge Seckach sowie die D-Junioren des SV Sandhausen die Titel.

Am Nachmittag ging es weiter mit der Badischen Futsalmeisterschaft der D-Junioren. Die besten zehn Teams aus Baden traten auch hier in zwei Gruppen gegeneinander an. Mit einem 1:0 gegen 1.CfR Pforzheim startete der TSV Neckarau erfolgreich ins Turnier. Weitere Spiele in der Gruppe A folgten gegen JSG Lauda/Gerlachsheim, JSG Graben-Neudorf und SSV Ettlingen. In der Gruppe B spielten SSV Vogelstang, SpVgg Neckarelz, SV Sandhausen, TSV Buchen und JSG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch um den Einzug ins Halbfinale.

Dass der SSV Ettlingen sich auf Kreisebene nicht zufällig gegen Titelverteidiger Karlsruher SC durchsetzen konnte, zeigte ihre volle Punktzahl aus der Vorrunde. Als Gruppenerster trafen sie im Halbfinale auf den SV Sandhausen. Dieser hatte in der Vorrunde offensichtlich „noch etwas Sand im Getriebe“, so Verbandsjugendleiter Rouven Ettner, der auch die Siegerehrung später leitete. Als Favorit auf den Titel ließen sie in der Vorrunde unerwartet drei Punkte liegen und zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier zeigte der SV Sandhausen mit einem klaren 3:0 gegen den SSV nun seine Ambitionen. Im zweiten Halbfinale konnte trotz großen Drucks seitens der Buchener Jungs der TSV Neckarau mit einem 1:0-Sieg das Ticket fürs Finale lösen.

Im Finalspiel behielt Sandhausen die Nerven, erzwang ein 1:0 gegen Neckarau und gewann damit die Badische Futsalmeisterschaft. Beide Teams haben sich zudem für das Landesfinale des VR-Talentiade CUP qualifiziert. „Klar waren wir Favorit und wollten diese Rolle auch annehmen“, bestätigt Trainer Yunus Karamanli vom SV Sandhausen. Er hält Futsal „gerade für diese Altersgruppe als sehr sinnvoll“. Hierbei käme es im engen Feld auf Technik an, 1-gegen-1-Situtationen würden beim temporeichen Futsal geübt werden. Auch das schätzt DFB-Stützpunktkoordinator Markus Schmid, der ebenfalls vor Ort nach Talenten Ausschau hielt, an dieser Hallenvarianten des Fußballs. „Talente kann man bei Futsal besser erkennen, da sich hier im Vergleich zu draußen eher technisch und taktisch variable Spieler durchsetzen können“, so Schmid.

Rouven Ettner übergab gemeinsam seinem Stellvertreter Jörg Barthelmes, Jugendspielleiter Siegfried Bartussek sowie Mannheims Kreisvorsitzendem Urkunden, Futsalbälle und ein Geschenk der Volksbanken und Raiffeisenbanken an alle Teams. Für die ersten drei Plätze gab es zusätzlich Medaillen, der Badische Futsalmeister freute sich über die Meisterschale sowie Tickets für den Europa-Park Rust. Als Badischer Meister spielen die Jungs am 16. März bei der baden-württembergischen Endrunde des VR-Talentiade CUPs.

Luis Völk wurde für seine sechs Treffer als Torschützenkönig geehrt, ebenfalls spendiert von CNC Technik Dieter Lange. Der beste Torhüter Constantin Urgenti stand für den TSV Buchen zwischen den Pfosten. Als besten Spieler des D-Junioren-Turniers wählten die Mannschaften Aris Malaj vom SV Sandhausen. Die Unparteiischen Matteo Münkel, Philip Dickemann, Kevin Drieschner und Milan Fath leiteten die Partien souverän.

Platzierungen:
1. SV Sandhausen
2. TSV Neckarau
3. SSV Ettlingen
4. TSV Buchen
5. 1.CfR Pforzheim
5. SpVgg Neckarelz
7. JSG Hilsbach/Weiler/Waldangelloch
7. JSG Graben-Neudorf
9. SSV Vogelstang
9. JSG Lauda/Gerlachsheim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen