BriMel unterwegs
Die 100 Gesichter des Tim Poschmann – „Ja wo sinn se donn?“

Tim Poschmann als Taxifahrer mit Dubbeglas
35Bilder
  • Tim Poschmann als Taxifahrer mit Dubbeglas
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Deidesheim. Verschoben, verschoben ist nicht aufgehoben und so fand am 20. November endlich der Auftritt von Tim Poschmann mit „Ja wo sinn se donn?“ im Boulevardtheater in Deidesheim statt. Am Tag zuvor war Premiere und heute der Nachschlag, der nicht weniger emotional, energiegeladen und erfolgreich war. Laut Tim Poschmann „Eine Achterbahnfahrt der Emotionen für mich!“ Aber der Reihe nach.

Beim Einlass war Geduld gefragt. Eine riesige Menschenschlange bis fast auf die Straße runter wartete denn auch geduldig, da am Eingang auf 2G kontrolliert wurde. Ausverkauftes Haus, dicht bestuhlt (nicht wie die Monate zuvor mit einem kleinen Tischchen), Stimmung bereits bombe. Sogar ein Pärchen aus dem „legendären“ Heidelberg kam mit Winzerbu-Hüten auf dem Kopf zur Vorstellung – echte Fans halt! Auf der Bühne ein überdimensionales Dubbeglas als Stehtisch und darauf ein gefülltes Dubbeglas für den durstigen Tim. Die Bühne wurde mit einem perfekten Licht bestrahlt, so dass die „PALZ“ zu lesen war. Tim ist Pfälzer durch und durch und so babbelt er dann auch während seines Auftrittes. Stefan Beyer und Theaterleiter Boris Stijelja begrüßten mit den Worten „In der heutigen Zeit eine volle Hütte, DANKE“. Der Stehtisch sei gesponsert worden und leuchtet auf Knopfdruck in verschiedenen Farben. Dank an den Sponsor, der im Publikum saß. Tim Poschmann sei sehr aufgeregt und tigere in seiner Garderobe herum. Die Aufforderung von Boris Stijelja „Schmeißt die Schlüpper auf die Bühne“ war gleichbedeutend mit „Begrüßt ihn mit einem tosenden Applaus“, was sich das Publikum nicht zweimal sagen ließ und den Akteur dieses Abends willkommen hieß. Er wurde wie ein echter Superstar begrüßt.

Tim Poschmann meinte „Iss des schää; isch steh‘ vor Mensche!“ Lange Zeit verbrachte er zuhause und hat das Publikum sooooo vermisst. Er erzählte ein bisschen etwas aus seinem Leben, dass er in Ludwigshafen im Marienkrankenhaus geboren wurde, sollte Grafikdesigner werden und wollte doch lieber Schauspieler werden. Auch in einem Pflegeheim und im Einzelhandel war er tätig, fühlte aber in seinem Inneren immer den Wunsch auf der Bühne zu stehen. Und so war es ein steiniger Weg bis es klappte. Er las aus seinem Tagebuch mit herrlichen lustigen Anekdoten. Und er kaufte ein Navigationsgerät und erzählte, wie knapp er damit beinahe ums Leben gekommen wäre. Praktisch jeder Satz eine Pointe. Das Publikum hielt sich den Bauch vor Lachen. Zur Sprache kamen die Weinfeste, lang lang ist’s her, dass man sie feiern durfte. Und dann gibt es ja noch den beliebten Wurstmarkt, der die größte Singlebörse der Region sei. Deidesheim mit dem Saumagen und einer Schönheitsklinik nahm er auf’s Korn. Das Publikum bog sich vor Lachen als er seine Erlebnisse bei einer Thaimassage mit Mimik und Gestik zum Besten gab. Mittlerweile war die Schorle ausgetrunken – auf Ex wohlgemerkt – und er musste Nachschub holen. Wer viel redet hat viel Durst, also ging es erstmal in die Pause.

Bühne frei für Tim Poschmann als durstigen Taxifahrer mit Batschkapp und großer Brille, die seine eh schon großen Augen noch größer erscheinen ließen. Er erzählte von seinen Taxifahrt-Erlebnissen in saarländisch und schwäbisch, was er perfekt beherrschte. Der Saal beömmelte sich vor Lachen als er aus dem OFF die Texte in Gebärdensprache wiedergab. Zum Schluss setzte er sich auf den Bühnenrand und stimmte ein Lied „Across the river iwwer de Roi“ an, das das Publikum im Refrain „Heyaho“ beherzt mitsang. Die stehenden Ovationen der Besucher rührten Tim zu Tränen. Er dankte Timo und Thomas, die beiden Helfer vor dem Saal. Er richtete seinen Dank an Anna Krämer von den Schönen Mannheims für das Coaching. Und sein größter Dank ging an den Theaterleiter und Freund Boris Stijelja, mit dem er vor 1,5 Jahren in einer Schorlelaune die tausende Mal angeklickten Videoclips vom „Pälzer Bu“ ausdachte und filmte. Dieser war auch sichtlich gerührt und forderte Tim zu einer Zugabe auf, was vom Publikum natürlich mit einem kräftigen Applaus unterstützt wurde. Tim Poschmann sei noch Single und suche noch nach seiner willigen Traube und dann gab er seine Erfahrungen in einem Datingportal zum Besten. Stefan Beyer verabschiedete nicht nur Tim Poschmann unter tosendem Applaus von der Bühne, sondern auch bei dem erst in der Coronaphase dazugestoßenen Tobi Käpp, der nicht nur schauspielerisches Talent bewies, sondern auch die ganze Büroarbeit machte. Herzlichen Dank an alle, die den Besuchern einen unvergesslich lustigen Abend beschert haben.
(mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Zur Feder greife ich heutzutage nur, wenn ich Texte kalligrafisch gestalte. Aber es ist eine schöne Redewendung …

QUALITÄT IST KEIN ZUFALL
Wie schreibt man eigentlich professionell?

Werbliche Slogans unterscheiden sich von erläuternden Texten, Sachthemen müssen anders kommuniziert werden als emotionale Inhalte. Am Bildschirm nimmt man Texte schlechter wahr als auf Papier. Und jede Zielgruppe hat Ihre Besonderheiten. Als Kommunikationsdesigner*innen sind wir mit all diesen Feinheiten vertraut. Wir ordnen Ihre Ideen zu einem Thema, finden den roten Faden und formulieren professionell. Oder wir schreiben und recherchieren selbständig – wie Sie möchten. Alles wird abgestimmt...

RatgeberAnzeige
Wünschen darf man immer!
5 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt sagt
Wünsch Dir was!

In einem Lied von den Toten Hosen heißt es „Es kommt eine Zeit, in der das Wünschen wieder hilft.“ Das kann man im Kontext dieser elenden Pandemie so verstehen, als müsse man warten mit seinen Wünschen bis etwas besser, anders, normaler wird. Jetzt gerade scheint nichts richtig zu helfen, egal wie sehr man es sich ersehnt. Aber wir behaupten stattdessen, man darf sich (gerade jetzt) alles wünschen. Vielleicht geht es bald in Erfüllung oder später oder auch gar nicht, aber wünschen darf man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bewerben Sie sich jetzt um einen Job bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Für die Standorte Schifferstadt und Neustadt an der Weinstraße werden selbstständige Agenturleiter (m/w/d) gesucht.
4 Bilder

Auch für Quereinsteiger geeignet
Selbstständig arbeiten bei der HUK-COBURG

Selbstständig arbeiten bei der HUK-Coburg in Neustadt an der Weinstraße und Schifferstadt. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zählt mit über 12 Millionen Kunden zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Bei der Zusammenarbeit mit Kunden werden Flexibilität, Kompetenz, Familienfreundlichkeit und Gesundheitsorientierung groß geschrieben. Für die Kundendienstbüros der HUK-COBURG in Schifferstadt und in Neustadt an der Weinstraße werden aktuell selbstständige Agenturleiter (m/w/d)...

LokalesAnzeige
Die Bürgerecke in der Schlachthofstraße bietet allen interessierten Menschen einen Raum zum gegenseitigen Austausch.
2 Bilder

vhs Neustadt: Kostenfreies Programm für Erwachsene
Bildung ist für alle da!

Neustadt an der Weinstraße. Die vhs Neustadt organisiert in der Bürgerecke Branchweiler ein kleines, aber feines Kursprogramm für Erwachsene – kostenfrei. Schreiben und Lesen, Rechenrätsel und Gehirnjogging, Demokratieausflüge zum Hambacher Schloss und ein offenes Lerncafé – mit diesen Angeboten wendet sich die Volkshochschule Neustadt an diejenigen, die auch im Erwachsenenalter nicht aufhören möchten, sich fit zu machen in den Grundbereichen des Alltags und der Lebensgestaltung. Viele Partner...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen