BriMel unterwegs
Boulevardtheater „Liebesübung – Fit im Schritt ab 45“

Full house im Boulevardtheater mit Promis auf der Bühne
21Bilder
  • Full house im Boulevardtheater mit Promis auf der Bühne
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Deidesheim. Nach der Zeit #stayathome hat das Boulevardtheater Deidesheim in der Bahnhofstraße 1 seine „Arbeit“ ab 12. Juni unter erschwerten Corona-Bedingungen wieder aufgenommen. Am 05. September wurde die Komödie „Liebesübung – Fit im Schritt ab 45“ von Manfred Schild mit prominenten Schauspielern aufgeführt. Neben dem Theaterleiter Boris Stijelja und Boulevardstar Tim Poschmann aus dem Internet lernte ich nun auch persönlich Stefan Beyer als Abendspielleiter und Mann für alle Fälle kennen. Ich freute mich auf den Abend, der da angekündigt wurde mit „es wird mit Abstand ein famoser Abend, sehr gute Lüftung, die Hygieneregelung ist gesichert“. Alexandra Kamp schlüpft an diesem Abend in die Rolle der Marie Schäfer und Miguel Abrantes Ostrowski als ihr Ehemann Paul Schäfer.

Alexandra Kamp kann auf eine langjährige Karriere zurückblicken. Bereits im Alter von elf Jahren gewann sie einen nationalen Vorlese-Wettbewerb. Nach dem Abitur studierte sie in Paris und New York die Schauspielerei. Im Sommer 2017 spielte sie die Brünhild bei den Nibelungenfestspielen in Worms. Es folgten etliche internationale Filme mit Starbesetzung, wo sie mitwirkte. Hape Kerkeling erkannte das komische Talent von Alexandra Kamp und engagierte sie für den Film „Isch kandidiere“. Sie hatte viele Sprechrollen bei Hörbüchern und internationalen Literaturfestivals und vieles vieles mehr. Momentan kann man sie bei Netflix in La BAULE und ERBEN an der Seite von Uwe Ochsenknecht sehen. Aber heute erstmal hier und live.

Miguel Abrantes Ostrowski
studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Engagements führten ihn an das Schauspiel Leipzig und Frankfurt, Staatstheater Mainz und Theater Freiburg. Von 2006 bis 2011 arbeitete er als freischaffender Schauspieler u. a. am Düsseldorfer Schauspielhaus, Staatsschauspiel Dresden, Maxim-Gorki-Theater Berlin, Schauspielhaus Zürich und an der Komischen Oper Berlin. Es schloss sich ein Festengagement am Residenztheater München an. Gastengagements hatte er beim Theater Basel, Münchner Volkstheater, Schauspiel Köln und Schauspielhaus Zürich. Vielleicht kennt man ihn auch als Schauspieler aus der ARD-Serie „Hubert & Staller als Manni Konopka.

Zum Inhalt des Stückes aus der Seite des Boulevardtheaters:
Maria und Paul sind seit einer halben Ewigkeit verheiratet. Nun ist die Tochter aus dem Haus, die Beiden sitzen allein im trauten Heim und wissen wenig mit sich anzufangen. Alles ist verschwunden. Der Leichtsinn, die Zuversicht, das Leben, besonders aber: die Liebe und die Lust. Doch mitten im Höhepunkt des „Empty-Nest-Syndroms“ liegt plötzlich, wie aus heiterem Himmel, ein Buch vor ihrer Haustür: Fit im Schritt ab 45! Dank dieses Liebesratgebers nimmt der Alltag noch einmal Fahrt auf und das Leben bekommt plötzlich wieder einen Sinn. Ein schweißtreibender Schlagabtausch der Superlative beginnt. Sie arbeiten die Vergangenheit mit rasanten Wortgefechten, viel Temperament und absurdem Witz auf - der Wahnsinn erhält endlich wieder Einzug im Hause der Schäfers und sie entdecken sich dabei völlig neu. Eins scheint am Ende klar wie Kloßbrühe: Zu zweit ist das Leben schlimm, aber allein wäre es unerträglich!
Ein Muss für jeden, der die schönste Sache der Welt noch nie erlebt hat, sie über hat oder sie neu erleben will……………….

Da die Vorstellung um 17.00 Uhr coronabedingt ausfallen musste, fand die Vorstellung im großen Saal mit gutem Abstand um die Tische um 20.00 Uhr statt. An diesem Abend war die Vorstellung mit ca. 100 Besuchern ausgebucht, denn im normalen Betrieb gehen wesentlich mehr rein. In dieser wundervollen familiären Atmosphäre fühlte man sich gleich recht wohl. Die Bühne war sehr spartanisch nur mit 6 Stühlen bestückt. Schon das Erscheinen von Stefan Beyer mit dem Ruf „Will noch jemand etwas zu trinken?“ erntete Gelächter und nach der Begrüßung kamen die Akteure rechts und links vom Saal entlang zur Bühne, um mit dem Kanon „Froh zu sein bedarf es wenig“ das Publikum sofort mit in das Geschehen einzubeziehen. Dieses „froh sein“ hielt jedoch bei dem Paar nicht lange an, denn es schrie sich sofort an und beharrte auf seiner Behauptung. Den verbalen Schlagabtausch beherrschte das Paar und man merkte den jahrelangen schauspielerischen Hintergrund. Die Situationen, in denen sich die beiden befanden, waren zu komisch. Sie meinte, wenn sie sich zum Beispiel gerade geschminkt hat und er möchte mit ihr unter die Dusche, das ginge dann natürlich gar nicht. Sie beteuerte, er sei der Mann ihres Lebens, aber es fehle halt etwas. Die Komödie glitt nie ab unter die Gürtellinie. Der Schlagabtausch der beiden Akteure saß und begeisterte das Publikum, wenn er zum Beispiel fragte, wer zum Teufel solch ein Buch „Liebesübung – Fit im Schritt ab 45“ vor die Haustür legen würde, antwortete sie „Zeugen Jehovas“. Schallendes Gelächter folgte. Sie lasen abwechselnd die Ratschläge aus dem Buch und spielten es durch, worin angeregt wurde, sich auf dem Küchentisch mit Sprühsahne und Schokostreuseln obendrauf vernaschen zu lassen. Während der ganzen Vorstellung kamen immer wieder Film- oder Musiktitel in den Vordergrund wie „Wenn die Gondeln Trauer tragen“, „Wenn der Postmann dreimal klingelt“, „Das letzte Einhorn“, „Der Spion, der mich liebte“, "Ich sterb an einem andren Tag“, „9 ½ Wochen“, „E.T. nach Haus telefonieren“ und viele mehr. Miguel Abrantes Ostrowski hält nichts von einem Waschbrettbauch und zeigte seinen Waschbärbauch.

Während der Pause erschien dann auch der Theaterleiter Boris Stijelja, der direkt von einer anderen Aufführung in Maikammer kam, und im Publikum Platz nahm. Die beiden Akteure setzten ihre Querelen fort und Alexandra Kamp verabschiedete sich mit den Worten „Öffnet Eure Herzen! Dies war eine deutsche Erstaufführung, die noch viermal hier im Theater stattfinden wird. Bitte weitersagen, denn nur so kann Theater stattfinden". Und mit einem kräftigen Applaus gingen die beiden Protagonisten von der Bühne.

Weitere Termine für das Stück sind am 13.09. (18.00 Uhr), 15.10. (20.00 Uhr), 16.10. (20.00 Uhr) und 21.11. (20.00 Uhr). Details unter https://www.boulevard-deidesheim.de/unsere-stuecke/liebesuebung-komoedie-mit-der-starbesetzung-alexandra-kamp-miguel-abrantes
(mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen