26 Teilnehmer trafen sich beim Reit- und Fahrverein Miesau
3. Miesauer Orientierungsritt gefällt

Trotz regnerischem Wetter war die Stimmung bestens  Foto: Melanie Kassel
  • Trotz regnerischem Wetter war die Stimmung bestens Foto: Melanie Kassel
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bruchmühlbach-Miesau. Zwar waren es weniger Reiter als in den vergangenen zwei Jahren, aber 26 Teilnehmer aus den umliegenden Vereinen und sogar aus Ludwigshafen, Bad Dürkheim und Dahn, ließen sich auch von dem regnerischen Wetter nicht abschrecken und trafen sich am ersten Novembersamstag zum 3. Orientierungsritt auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Miesau. Initiiert und organisiert wurde der Ritt wiederum von Melanie Kassel und Andreas Wilhelm, die die 14 km lange Strecke rund um die Gemarkung Miesau und Hütschenhausen ausgearbeitet, sich um Helfer, Sponsoren und sämtliche Details gekümmert hatten.
Vor dem Start wurden die Reiter in Teams eingeteilt, mit Karte und Laufzettel ausgerüstet und in zehnminütigem Abstand auf die Schrittstrecke geschickt. Ähnlich wie bei einer Rallye waren drei Stopps anzureiten und ein Fragenkatalog abzuarbeiten. Zum Schluss gab es auf dem Springplatz noch einen Geschicklichkeitsparcours zu bewältigen, bei dem die Reiter ihren Punktestand noch einmal verbessern konnten.
Gewinner des von Kaminholz Albert zur Verfügung gestellten Hauptpreises wurde das Team Nadine Bold/Tanja Becker aus Reifenberg. Auch die Miesauer Reiterinnen Theresa Thum, Jana Dechent, Lena Schneider, Sabine Doliwa und Denise Theobald fanden sich im teilweise schwierigen Gelände über den Glan zum Marschberg bestens zurecht und freuten sich über ihre guten Platzierungen. Die zeitweise verloren gegangenen Teilnehmer wurden von Andreas Wilhelm eingesammelt und auf den rechten Weg geführt.
Nachdem die Pferde versorgt waren, trafen sich Reiter und Freunde zum gemütlichen Ausklang in der Reiterklause. Da Vorsitzender Marcus Sauter aus Termingründen nur kurzzeitig anwesend sein konnte, übernahm Silvia Dechent seine Aufgabe und bedankte sich bei Teilnehmern, den Organisatoren Melanie Kassel und Andreas Wilhelm sowie bei allen Sponsoren für die gestifteten Ehrenpreise. Alles in allem scheint der Reit- und Fahrverein Miesau mit seinem Orientierungsritt als Ersatz für den früheren Herbstritt die richtige Wahl getroffen zu haben. tgr

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.